Blaulicht

Rothenkruger Einbruchsserie setzt sich fort

Rothenkruger Einbruchsserie setzt sich fort

Rothenkruger Einbruchsserie setzt sich fort

Rothenkrug/Rødekro
Zuletzt aktualisiert um:
Modellfoto Foto: dpa

Es mag sein, dass Einbrecher die Dunkelheit bevorzugen, aber in Rothenkrug sind Einbrecher in den vergangenen Tagen vor allem tagsüber erfolgreich ihren Missetaten nachgegangen.
Allein am Løkkegårdsvej wurden am Donnerstagvormittag fünf Einbrüche verübt.

An mehreren Tatorten konnte die Polizei deutliche Aufbruchspuren an Fenstern beziehungsweise Terrassentüren feststellen, die von einem Brecheisen mit einer Klauenbreite von 40 Millimetern stammen.

Gestohlen wurden, soweit bekannt, Kay-Bojesen-Figuren, Schmuck, ein Georg-Jensen-Kerzenhalter sowie eine schwarze Sporttasche. Allerdings haben die Bewohner von zwei Häusern noch keine Bestandsaufnahme der gestohlenen Dinge machen können. In einem Haus erfolgte ein Einstieg. Allerdings wurde der Einbrecher dann vermutlich vom Hund verjagt, der allein das Haus hütete.

Auch ein Einbruch in Apenrade

Später am Tag, vermutlich zwischen 15 und 20 Uhr, ist nach gleichem Muster in Apenrade/Aabenraa in ein Einfamilienhaus eingebrochen worden, und zwar am Granholm. Dort wurden Schmuck und Parfüms gestohlen.

Ob dieser Einbruch vor oder nach einem Einbruch am Hærvejen verübt wurde und ob dort dieselben Täter aktiv waren, kann die Polizei beim derzeitigen Ermittlungsstand nicht sagen. Fakt ist, dass kurz vor 18 Uhr ein Einbruch in einem Einfamilienhaus am Hærvejen verübt wurde. Zeugen haben zwei Männer in Tatortnähe beobachtet. Ihnen gelang die Flucht. Die Beute bestand in diesem Fall aus einer Kähler-Vase und einer Schale desselben Produzenten.

Übereinstimmende Täterbeschreibungen

Der Polizei liegt nun eine Täterbeschreibung vor. Täter A wird als schlaksig beschrieben – groß und schlank. Er ist hellhäutig und trug zur Tatzeit eine dunkle Jacke mit Pelzkragen. Sein Komplize, Täter B, ist dagegen kleiner und kompakt gebaut. Seine Haut hat einen dunkleren Teint.

Aufgrund dieser Täterbeschreibung vermutet die Polizei einen Zusammenhang zwischen den Einbrüchen in Rothenkrug/Apenrade und einem Fall von Fahrerflucht in Sonderburg vom Donnerstagvormittag. Die Personenbeschreibungen sind zumindest auffallend ähnlich. „Wir können es natürlich noch nicht mit Bestimmtheit sagen, aber natürlich ermitteln wir in dieser Richtung“, teilt Finn Jensen vom Gebietscenter der Polizei in Sonderburg mit.

Mehr lesen