Ausbildung & Beruf

19 neue Ausbildungen in Dänemark – Freude in Nordschleswig

19 neue Ausbildungen in Dänemark – Freude in Nordschleswig

19 neue Ausbildungen in Dänemark – Freude in Nordschleswig

cvt
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Das Alsion in Sonderburg. Foto: JT

Das Ausbildungs- und Forschungsministerium hat 19 neue Ausbildungen anerkannt – sie werden im ganzen Landen verteilt angeboten, auch in Nordschleswig. Abgeordnete aus der Region freuen sich für Sonderburg und Hadersleben.

Ein Master in Öffentlicher Leitung, einer in Robotertechnologie und ein Bachelor in Technischer Wissenschaft, Datenwissenschaften und künstlicher Intelligenz sind drei der neuen Hochschul-Ausbildungen, die vom Ausbildungs- und Forschungsministerium am Dienstag anerkannt wurden.

Insgesamt hat das Ministerium 19 neue Ausbildungen in acht Städten anerkannt. „Wir müssen unser Ausbildungsangebot die ganze Zeit an den Bedarf am Arbeitsmarkt anpassen, damit wir danach ausbilden, was in der Zukunft gebraucht wird. Deshalb freue ich mich, dass die Universitäten neue Ausbildungen im Bereich IT und Robotertechnologie anbieten“, so Ausbildungs- und Forschungsminister Søren Pind (Venstre) in einer Pressemitteilung.

„Studierende mit Fähigkeiten in den am meisten entwickelten Technologien brauchen wir in der Zukunft dringend“, so der Minister weiter. Er unterstreicht, dass kleinere Städte wie Kolding, Sonderburg und Holbæk auch mit auf der Liste sind. „Es muss auch Ausbildungsangebote außerhalb der großen Universitätsstädte geben“, meint Pind.

Freude in Nordschleswig über neue Ausbildungen

Auch Hadersleben und Sonderburg können jetzt neue Ausbildungen anbieten (siehe unten). „In Sonderburg haben unsere lokalen Unternehmen eine starke Stellung im gesamten Elektronikbereich, deshalb war es wichtig, dass diese Ausbildungen ins Alsion kommen“, sagt Ellen Trane Nørby, Sonderburger Folketingsabgeordnete für Venstre – und Gesundheitsministerin. „Die neuen Ausbildungen für Sonderburg sind der jüngste Beweis dafür, dass wir ganz Dänemark priorisieren“, sagt sie.

In Hadersleben freut sich der Sozialdemokrat Jesper Petersen, dass das UC Syd künftig Studienabschlüsse anbietet, die für den Dienst in der Steuerbehörde Skat qualifizieren. „Weihnachten ist dieses Jahr früher gekommen“, schreibt er in einer Pressemitteilung. Er beglückwünscht UC-Syd-Rektorin Birthe Friis Mortensen und die Mitarbeiter. „Wenn ich die Bescheidenheit mal etwas herunterschrauben darf, dann bin ich durchaus stolz darüber, dazu beigetragen zu haben“, so Petersen. Auch private Unternehmen würden von den neuen Ausbildungen in Hadersleben profitieren können, glaubt er. Das gestärkte UC Syd sei eine „wichtige Institution für Hadersleben und ganz Nordschleswig und Südjütland“.

In Nordschleswig sind neu im Programm:

Der Bachelor, der Master (KA) und der Diplom-Ingenieur (PB) in Elektronik an der Filiale der Süddänischen Universität in Sonderburg.

Der „Professionsbachelor“ (PB) für Steuerwesen am UC Syd in Hadersleben.

Der PB für Öffentliche Verwaltung am UC Syd in Hadersleben

Mehr lesen