VUC Syd

Alle vier Kommunen Nordschleswigs wollen VUC Syd bewahren

Alle vier Kommunen Nordschleswigs wollen VUC Syd bewahren

Alle vier Kommunen Nordschleswigs wollen VUC Syd bewahren

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Die vier Kommune sind sich einig: Das VUC Syd soll an allen Standorten bewahrt werden. Foto: Ute Levisen

VUC-Vorstand, die vier Kommunen des Landesteils und die politische Arbeitsgruppe verhandeln gegenwärtig über verschiedene Szenarien. Die Kommunen wollen das VUC Syd als selbstständige, gesammelte Bildungseinrichtung bewahren.

Die Erwachsenenbildungseinrichtung VUC Syd mit Hauptsitz in Hadersleben soll als eine selbstständige Ausbildungseinrichtung mit Niederlassungen in allen vier Kommunen Nordschleswigs bewahrt werden.

In dieser Frage sind sich die Repräsentanten der Kommunen 100-prozentig einig, betonte Bürgermeister H. P. Geil, Hadersleben, am Dienstag nach dem Treffen am Vortag mit dem kommunalen Koordinierungsausschuss. Mit einer entsprechenden Empfehlung hat sich der Ausschuss an den kommissarischen Vorstand des VUC Syd gewandt.

Der Koordinierungsausschuss ist ein Kooperationsgremium der nordschleswigschen Kommunen, bestehend aus politischen Repräsentanten der Kommunalparlamente.

Intensive Gespräche

Der Vorstand verhandelt momentan mit jeder einzelnen Kommune in Nordschleswig über Optionen mit Blick auf eine Bewahrung der in die Krise geratenen Einrichtung.

Die Hausaufgabe für die Domstadtkommune besteht laut Geil nunmehr darin, in Zusammenarbeit mit anderen Bildungseinrichtungen vornehmlich Handelsschule und Kathedralschule, aber eventuell auch UC Syd herauszufinden, ob und wie sich die vielen leerstehenden VUC-Quadratmeter in Zukunft nutzen lassen: „Und dabei ist alles im Spiel! Wir werfen alle Bälle in die Luft – und sehen, wo sie landen.“

"Alles ist im Spiel!"

Auch wenn die einzelnen Bildungseinrichtungen dort liegen, wo sie liegen, genießt ein lokal verankerter Campus oberste Priorität in der politischen Arbeitsgruppe, der neben Venstre, Radikaler Venstre, Einheitsliste auch Henrik Rønnow, Gruppenvorsitzender der Sozialdemokratie, angehört.

Laut Geil spielt das Bildungsangebot des VUC Syd eine maßgebliche Rolle – nicht zuletzt mit Blick auf die künftige Ausbildungslandschaft des Landesteils.

Mehr Gewicht auf berufsausbildenden Einrichtungen

Auch die Berufsschule EUC Syd könnte ein potenzieller Partner sein, ebenso die Berufsschule Hansenberg in Kolding. Die Handelsschule und die Kathedralschule haben bereits positiv mit Blick auf eine mögliche lokale Campus-Kooperation reagiert. Nach Auffassung der Arbeitsgruppe ist eine zunehmende Gewichtung der berufsbildenden Einrichtungen in einer eventuellen Campus-Kooperation essenziell.

Lokale Campus-Kooperation auch mit Kolding und kommunale Möglichkeiten

Eine eventuelle Übernahme der zum Verkauf stehenden VUC-Gebäude durch die Kommune ist nach der derzeitigen Gesetzeslage nicht möglich. Eine solche würde die Genehmigung des Wirtschafts- und Innenministeriums erfordern.

Andererseits: Noch ist nichts beschlossen – dafür alles im Spiel.

Mehr lesen

Leitartikel

Walter Turnowsky
Walter Turnowsky Korrespondent in Kopenhagen
„Elses Botschaften“