Polizei

Schwerer Unfall bei Aastrup

Schwerer Unfall bei Aastrup

Schwerer Unfall bei Aastrup

Karin Friedrichsen
Karin Friedrichsen Journalistin
Aastrup/Åstrup
Zuletzt aktualisiert um:
Unfallträchtige Kreuzung am Fjelstrupvej Foto: Karin Friedrichsen

Bei einem tragischen Unfall auf dem Fjelstrupvej ist am Donnerstagabend ein 29-jähriger Autofahrer gestorben. Der Gesundheitszustand des Beifahrers wird als kritisch eingestuft.

Am Donnerstagabend gegen 20.50 Uhr hat sich in der Kreuzung Fjelstrupvej und Åstrup Alle ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Der 29-jährige Autofahrer verstarb am Unfallort. Laut Polizeisprecher Kristian Harbo Sørensen flog ein Rettungshubschrauber den Beifahrer zur Behandlung in das Universitätsklinikum in Odense. Am Freitagvormittag bezeichnete Harbo Sørensen den Gesundheitszustand des 30-jährigen Beifahrers als kritisch. Bei dem Unfalltoten handelt es sich um einen Auslandsdänen.

Unfallträchtige Landstraße

Zur Unfallursache machte die Polizei am Freitagvormittag keine genauen Angaben. Das Auto war von Fjelstrup gekommen und Richtung Hadersleben gefahren. Vor der Kurve an der Kreuzung hatte der 29-Jährige offenbar die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und prallte am Ausgang der Kurve in ein Verkehrsschild und eine Baumgruppe, wie ein Ersthelfer aus der Nachbarschaft berichtet.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Haderslebener (der Name des Mannes ist der Red. bekannt) Zeuge eines Unfalls im Bereich des Fjelstrupvej ist. „Wenn unsere Statistik stimmt, war der Unfall der 45. in den vergangenen 16 Jahren“, berichtet der Mann. Auf der Haderslebener Stadtausfahrt bis 200 bis 300 Meter nach der Kurve ist eine Tempobegrenzung von 60 km/h vorgegeben.

Langwierige Aufräumarbeiten

Die Aufräumarbeiten dauerten mehrere Stunden an. Das Auto wird von einem Kfz-Gutachter untersucht.

Mehr lesen