Osterausstellung

SMS-Kunst im historischen Festsaal

SMS-Kunst im historischen Festsaal

SMS-Kunst im historischen Festsaal

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Vereinsvorsitzender Tonni Museth in der ehemaligen Kathedralschule. Foto: Karin Friedrichsen

Der Kunstverein „Sønderjysk MalerSammenslutning af 1935“ eröffnet am 14. April seine Osterausstellung in der ehemaligen Kathedralschule. 18 Vereinsmitglieder präsentieren Werke in vielen verschiedenen Stilarten.

Gräfin Sussie Hjorhøy af Rosenborg ist Schirmherrin des Vereins. Die Gräfin und ihr Mann, Graf Ingolf af Rosenborg, sind zur Eröffnung eingeladen worden. Kjeld Thrane, konservativer Vorsitzender des Kulturausschusses, und Tonni Museth, SMS-af-1935-Vorsitzender, halten Ansprachen, bevor die Gäste die Möglichkeiten haben, einen Blick auf die große Schau zu werfen.

„SMS af 1935“ feiert 2020 85-jähriges Bestehen

Es ist das zweite Mal, dass „SMS af 1935“ in dem historischen Festsaal ausstellt. Der Verein feiert 2020 sein 85-jähriges Bestehen, und er zählt zu den ältesten Künstlerzusammenschlüssen des Landes.

Laut Museth laufen die Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr auf Hochtouren. „Unser Jubiläum wird voraussichtlich im Zeichen des 100. Jahrestages der Volksabstimmung 2020 stehen. Geht es nach mir, werden wir eine offene Ausstellung machen, sodass Künstler von beiden Seiten der deutsch-dänischen Grenze teilnehmen können“, verrät Museth.

Ene Langmack und Annie Glistrup (v. l.) im Festsaal. Foto: Karin Friedrichsen

18 Mitglieder präsentieren rund 100 Werke

Bei der Osterausstellung werden rund 100 Werke präsentiert. „Wir sind 18 Mitglieder, die Werke in vielen verschiedenen Stilarten geschaffen haben“, sagt der Vorsitzende. Annie Glistrup aus Beftoft und die Woyenserin Ene Langmack sind gespannt auf die Publikumsresonanz. Die beiden Frauen waren am Freitag im Festsaal, um beim Aufbau der Ausstellung zu helfen. „Ich bin seit zwei Jahren Mitglied des Vereins. Dadurch habe ich ein gutes Netzwerk bekommen“, versichert Annie Glistrup.

Austellung ist bis zum 22. April geöffnet

Die Ausstellung ist von Montag, 15. April, bis Ostermontag, 22. April, von 11 bis 16.30 Uhr geöffnet. Am letzten Ausstellungstag werden die Türen um 15 Uhr geschlossen. Der Eintritt ist frei.

Mehr lesen