Deutsche Minderheit

Unter Freunden hilft man sich

Unter Freunden hilft man sich

Unter Freunden hilft man sich

Annika Zepke
Annika Zepke Journalistin
Hadersleben/Hoyer
Zuletzt aktualisiert um:
Gute Stimmung beim Wanderrudertreffen in Hoyer: Angelika Feigel überreicht ihrer Amtskollegin Kirsten Jessen, der Vorsitzenden des Rudervereins Hoyer, den Renneiner „Roter Milan“ (v.r.). Foto: Privat

Der Ruderverein Hoyer hatte am Sonnabend zum Wanderrudertreffen geladen. Auch der Deutsche Ruderverein Hadersleben war mit von der Partie und hatte ein ganz besonderes Geschenk im Gepäck.

Wer eingeladen wird, kommt besser nicht mit leeren Händen – das hat sich wohl auch der Deutsche Ruderverein Hadersleben gedacht, als er zum Wanderrudern nach Hoyer eingeladen wurde.

Das Mitbringsel fiel allerdings größer aus als für Gastgeschenke üblich. Denn die Haderslebener Ruderer hatten nicht etwa Blumen oder eine Flasche Wein im Gepäck, sondern ein Rennruderboot und ein Spinning-Rad.

„Roter Milan“ zieht um

„Der Ruderverein in Hoyer hat in letzter Zeit immer mehr Mitglieder bekommen und nun fehlen ihm Boote, also insbesondere Rennboote. In Hadersleben haben wir viele gute Rennboote, aber uns fehlen die Ruderer, zumindest die, die auch Regatten fahren“, berichtet Angelika Feigel, Vorsitzende des Deutschen Rudervereins Hadersleben.

Auch ein Spinning-Rad brachten die Ruderer aus Hadersleben mit zum Wanderrudern nach Hoyer. Foto: Privat

Damit die Boote in Hadersleben nicht einfach nur Platz wegnehmen, sondern auch zum Einsatz kommen, haben sich Angelika Feigel und ihre Vorstandskollegen dazu entschlossen, einen der Renneiner dem Ruderverein Hoyer zu schenken.

„Wir wollen unsere Freunde in Hoyer unterstützen“, so Feigel, „deshalb schenken wir ihnen unseren ‚Roter Milan‘.“

Kleinere Vereine unterstützen

Mit dem Spinning-Rad verhält es sich ähnlich, wie Angelika Feigel erklärt. Nach dem großen Umbau des Vereinshauses im Jahr 2015 habe sich der Deutsche Ruderverein Hadersleben vier neue Spinning-Räder zugelegt. Damit komme der Verein inzwischen auf stolze sieben Spinning Bikes. „Aber es werden fast ausschließlich die neuen Räder genutzt, und deshalb haben wir beschlossen, die drei älteren Spinning-Räder – die wohlbemerkt kaum genutzt worden sind – an kleinere Rudervereine abzugeben", so die Vereinsvorsitzende.

Der Ruderverein Hoyer hat sein neues Spinning-Rad am Sonnabend bereits in Empfang genommen. Doch auch der Deutsche Ruderverein Norderharde und der Deutsche Ruderverein Gravenstein dürfen sich demnächst über ein neues Spinning-Rad in ihrem Repertoire freuen.

Mehr lesen