Weihnachten

Weihnachten in der Domgemeinde feiern

Weihnachten in der Domgemeinde feiern

Weihnachten in der Domgemeinde feiern

Karin Friedrichsen
Karin Friedrichsen Journalistin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Jeppe Friis (63) ist erstmals Gastgeber der Weihnachtsfeier. Foto: Karin Friedrichsen

Heiligabend in der Alten Lateinschule: Die Domgemeinde veranstaltet erneut eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier. Die Teilnahme ist für alle frei.

Die Domgemeinde hat erneut einen besinnlichen Weihnachtsabend vorbereitet.Treffpunkt ist die Alte Lateinschule. Die Weihnachtsfeier am 24. Dezember beginnt um 17 Uhr. Wegen der Essensbestellung kann man sich noch am heutigen Freitag, 22. Dezember, im Kirchenbüro unter Telefon 7452 36 33 anmelden. Teilnehmen können alle Interessierten. Der Eintritt ist frei.

Jeppe Friis übernimmt erstmals die Gastgeberrolle. Der frühere Opernsänger und Kirchendiener an der Herzog-Hans-Kirche ging im Vorjahr in den Vorruhestand. „Nun habe ich mehr Zeit, mich ehrenamtlich zu engagieren“, so der 63-Jährige. Jeppe Friis freut sich auf seine neue Aufgabe. Er wird sein Amt mithilfe weiterer Freiwilliger, die ihm zur Seite stehen, ausführen. Die Weihnachtsfeier in der Alten Lateinschule wurde vor vielen Jahren von Pastor Henning Wehner und dem Kirchenvorstand ins Leben gerufen.

Die Veranstaltung erfreut sich großer Beliebtheit. Jeppe Friis und Agnete Sommer Poulsen vom Kirchenkontor rechnen damit, dass etwa 80 Gäste teilnehmen werden. „Senioren, junge Mütter mit Kindern, Ehepaare, Alleinstehende – die Gäste entschließen sich aus den unterschiedlichsten Gründen, an unserem Fest teilzunehmen“, erklärte Agnete Sommer Poulsen. Das Essen liefert erneut „Restaurant Søstjernen“ , und auf der Menükarte steht eine traditionelle dänische Festmahlzeit mit Enten- und Schweinebraten und dem obligatorischen „Risalamande“.

Die Ehrenamtlichen, mit Friis an der Spitze, werden für die rechte Feststimmung sorgen. Der pensionierte Sänger wird beliebte und geschätzte Weihnachtslieder anstimmen, und Pastorin Kirsten Münster schaut auch vorbei, um die Weihnachtsgeschichte zu lesen: „Wir werden ein besinnliches Fest gestalten“, verspricht Jeppe Friis. Er vermutet, dass die Feier gegen 21 Uhr zu Ende geht. Es gibt keine Geschenke unter dem Tannenbaum. Dafür bekommen die Gäste ein Geschenk mit auf den Heimweg: „Eine Tüte mit Lebensmitteln und Naschereien für die Weihnachtstage“, erklärte Friis. Für ihn wird das Fest auch etwas ganz Besonderes sein.

Erstmals seit vielen Jahren muss Friis nicht arbeiten. Und dann hat er seiner Mutter versprochen, dass sie ihn begleiten kann. „Meine Mutter lebt im Ösbyer Pflegeheim. Sie sitzt im Rollstuhl, aber wir werden sie schon in den Festsaal bekommen“, lachte Friis. Die 86-jährige ehemalige Haderslebenerin Ingrid Friis freut sich darauf, dass sie im Herzen der Domstadt den Festabend erleben wird: „Sie hat schon gesagt, dass sie viele Bekannte treffen wird“, schmunzelte Friis.

Mehr lesen