Vorweihnachtszeit

Auf Wichteljagd im Museum

Auf Wichteljagd im Museum

Auf Wichteljagd im Museum

Annika Zepke
Annika Zepke Journalistin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Im „Museum Sønderjylland Arkæologi“ steht der Dezember ganz im Zeichen der Wichtel, die sich angeblich im Museum versteckt haben. Foto: Pressefoto

Auch an einem Museum geht die Vorweihnachtszeit nicht spurlos vorbei – schon gar nicht, wenn dort eine Wichtelfamilie Einzug gehalten hat. Im „Museum Sønderjylland Arkæologi“ in Hadersleben steht daher alles im Zeichen des Weihnachtsfestes, und Kindergarten- und Vorschulkinder dürfen sich auf ein besonderes Wichtel-Programm freuen.

Die Weihnachtszeit ist in vollem Gange, und auch im „Museum Sønderjylland Arkæologi“ in Hadersleben herrscht Weihnachtsstimmung. Dort haben sich – wie jedes Jahr in der Adventszeit – die Museumswichtel heimlich, still und leise ein Versteck gesucht.

Wichtelspuren im Museum

„Natürlich haben wir die Museumswichtel noch nie zu Gesicht bekommen, aber auf dem Museumsgelände haben wir Fußspuren gefunden, die darauf hindeuten, dass ein ausgewachsener Wichtel etwa 300 Gramm wiegt und Schuhgröße 10 trägt – auch wenn er zumeist barfuß unterwegs ist“, erklärt Merete Boel Essenbæk, verantwortlich für Ausbildung und Lehre im Museum Sønderjylland.

Für die jüngsten Museumsbesucher bedeutet der heimliche Einzug der Wichtelfamilie jede Menge Spaß und weihnachtliche Aktivitäten, wie Boel Essenbæk berichtet, denn die Kinder dürfen sich auf die Spuren der Museumswichtel begeben.

Bei ihrem Wichtel-Tag im Museum dürfen die Kinder auch Lebkuchen backen. Foto: Pressefoto

Großer Andrang

Über 200 Kindergarten- und Vorschulkinder haben sich laut Aussage von Merete Boel Essenbæk bereits für die Wichtelsuche im Museum angemeldet, bei der sie nicht nur den Fußspuren der Wichtel folgen, sondern auch der Wichtelmutter Alma beim Backen der Lebkuchen helfen, um den im Stil der 1870er Jahre geschmückten Weihnachtsbaum tanzen, alte Weihnachtsspiele spielen, Wichtelgeschichten lauschen und dabei sein können, wenn ein Türchen des großen Adventskalenders geöffnet wird.

Doch nicht nur im Museum selbst hat sich weihnachtliches Flair eingestellt, auch der dazugehörige Museumsshop habe sich in eine kleine Weihnachts-Boutique mit allerlei Weihnachtsdekorationen und Büchern über alte Weihnachtstraditionen verwandelt, heißt es in der Pressemitteilung des Museums.

Öffnungszeiten

Bis zum 23. Dezember öffnen das „Museum Sønderjylland Arkæologi“ am Aastrupvej 48A und der Museumsshop dienstags bis sonntags von 13 bis 16 Uhr seine Türen für Besucher.

Mehr lesen

Diese Woche in Kopenhagen

Walter Turnowsky
Walter Turnowsky Korrespondent in Kopenhagen
„Der Tod in den Pflegeheimen“