Deutsch-Dänisch

Neue Aufgaben für Jan Diedrichsen in Brüssel

Neue Aufgaben für Jan Diedrichsen in Brüssel

Neue Aufgaben für Jan Diedrichsen in Brüssel

Kiel
Zuletzt aktualisiert um:
Jan Diedrichsen
Jan Diedrichsen (links) und Landtagspräsident Klaus Schlie am Freitag in Kiel Foto: Cornelius von Tiedemann

Der langjährige Repräsentant der deutschen Minderheit in Kopenhagen arbeitet jetzt in Vollzeit für den Schleswig-Holsteinischen Landtag. Für die Minderheit soll er ein „wichtiger Partner“ bleiben.

Jan Diedrichsen

  • 1975 in Sonderburg geboren
  • 1995 Abitur am Deutschen Gymnasium für Nordschleswig in Apenrade
  • 1995-1998 Volontariat „Der Nordschleswiger“
  • 1997-1998 Lokalredakteur Tondern/Tønder „Der Nordschleswiger“
  • 1998-2002 Studium in Kiel
  • 2002-2006 Redakteur „Der Nordschleswiger“
  • 2006-2008 Repräsentant der FUEN
  • 2007-20019 Sekretariatsleiter der deutschen Minderheit in Kopenhagen
  • 2008-2014 Direktor bei der FUEN
  • seit 2015 Repräsentant des Schleswig-Holsteinischen Landtages in Brüssel
  • seit 2017 Bundesvorsitzender der Gesellschaft für Bedrohte Völker

Jan Diedrichsen ist nun Leiter der Repräsentation des Schleswig-Holsteinischen Landtages in Brüssel in Vollzeit. Das bestätigte Diedrichsen dem „Nordschleswiger“ am Freitag.

Der 44-jährige Nordschleswiger wird dort den Landtag bei der EU, europabezogenen öffentlich-rechtlichen Organisationen und Repräsentanzen sowie bei privaten Vereinen und Verbänden vertreten und umgekehrt in Kiel über wichtige politische Vorgänge in der EU informieren. Bisher hatte Diedrichsen diese Stelle als halbe Stelle neben der Arbeit als Leiter des Kopenhagener Sekretariats der deutschen Minderheit innegehabt.

Wie Diedrichsen sagte, gehöre es künftig auch zu seinen Aufgaben, sich in Brüssel intensiv um das Thema Minderheiten in Europa zu kümmern.

Schlie: Diedrichsen auch für Nordschleswig ein Partner in Brüssel

Von Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) bekam Diedrichsen am Freitag am Rande des Treffens des parlamentarischen Gremiums für Fragen der deutschen Minderheit in Nordschleswig viel Lob für seine bisherige Arbeit – und Vorschusslorbeeren für seinen Auftrag in Brüssel und Kiel.

Seine Analysen seien „gerade auch für die deutschen Vertreter besonders wichtig“ gewesen, da man „dänische Politik nur dann versteht, wenn man den einen oder anderen Hintergrund auch kennt“.

„Er ist ja nun seit einiger Zeit auch mit einer halben Stelle für den Schleswig-Holsteinischen Landtag unser Vertreter in Brüssel, wird das ab jetzt mit ganzer Stelle machen. Ich bin sicher, dass er für den Landtag in Schleswig-Holstein, und damit eben auch für die Grenzregion, auch gerade wegen seiner Verwurzelung in der Region auch für die Nordschleswiger ein wichtiger Partner in Brüssel sein wird“, so Schlie, der Diedrichsen dazu einlud, auch in seiner neuen Funktion als Gast bei den Treffen des Nordschleswig-Gremiums dabei zu sein.

Nachfolger als Sekretariatsleiter der deutschen Minderheit in Kopenhagen wird, wie berichtet, zum 1. Januar 2020 Harro Hallmann.

Mehr lesen

Leitartikel

Cornelius von Tiedemann
Cornelius von Tiedemann Stellv. Chefredakteur
„Vereint stehen, getrennt fallen“