Ausstellung

Bereit für ihre nächste Destination

Bereit für ihre nächste Destination

Bereit für ihre nächste Destination

Ilse Marie Jacobsen
Ilse Marie Jacobsen Journalistin
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Cecilie Hummelshøj, Sofie Victorin Jensen, Cecilie Klitgaard, die maskierte Olivia Guldberg Jensen und Maja Hesberg Foto: Ilse Jacobsen

Acht BGK-Schüler der Sønderjyllands Kunstskole präsentieren ihre Abschlussprojekte im Multikulturhaus. Die Ausstellung läuft bis 17. Juni.

Seit August haben acht BGK-Schülerinnen von der Sønderjyllands Kunstskole diverse neue Arbeitstechniken ausprobiert. Nun nähert sich ihr spannender Aufenthalt in der Welt der Künste dem Ende. In Kürze sind sie fertig.

Aber vor ihren kommenden Aufenthalten in Rotterdam, Aarhus und Viborg – einige wechseln auch auf Sonderburger Gymnasien – werden ihre kreativen Abschlussprojekte im öffentlichen Ausstellungsraum der Stadtbibliothek präsentiert.

Maja Hesberg freute sich. „Die Techniken haben wir ja mit nach Hause genommen. Hier hatten wir freies Spiel“, so die 16-Jährige. Maja Hesberg hat schon immer gern gezeichnet. Ihr Abschlussprojekt ist aber eine ganz andere Art der Kunst. Sie hat einen Tisch mit Spiegeln und verschiedenen Gläsern bestückt. „Das Glas symbolisiert die Zerbrechlichkeit“, stellt die 16-Jährige fest. Es war ganz zufällig, dass ihr Werk so wurde. Eigentlich hatte sie die Gläser nur auf den Tisch gepackt, um über dem Tisch eine Lampe anzubringen. „Aber plötzlich war ich total zufrieden mit dem Resultat. Die Gläser habe ich in einigen Secondhandläden gefunden“, so die Künstlerin, die im August bei einem Gymnasium in Sonderburg beginnt.

„Ich bin selbst Teil eines Kunstwerks“

Die 17-jährige Olivia Guldberg Jensen hat eine selbst genähte Maske über den Kopf gestülpt „Ich bin selbst Teil eines Kunstwerks“, wie sie feststellt. Drei Masken hat sie für die Ausstellung genäht. Fotos zeigen sie in verschiedenen Situationen an verschiedenen Orten. Das Jahr in der Kunstschule hat sie genossen. „Es war sehr interessant, und ich habe meine eigenen Grenzen erkundet. Ich habe mich sehr verändert in dem Jahr“, erklärt die 17-Jährige. Sie will nicht ausschließen, dass die Kunstschule ihr später fehlen wird.

Lehrer Søren Møller half den Schülern bei den Vorbereitungen. „Normalerweise haben wir die Arbeiten der Schüler ja nur an drei Tagen ausgestellt. Aber ich weiß, dass viele sie gerne sehen wollen – und für die Schule ist es ja auch eine sehr gute Reklame“, sagt der Künstler. fest. Die Kunstkurse der Kunstschule im kommenden Jahr seien übrigens schon gut ausgebucht, so Møller.

Die Ausstellung zeigt kleine Animationen, Zeichentrickfilme, Landschaften, Indianer-Signale, Verkleidung und Bodypainting. Der Betrachter darf sich unter anderem auch mit dem Okkulten und Heiligen befassen. Und was kann alles in dem großen schwarzen Loch verschwinden? Die Ausstellung läuft bis 17. Juni.

Seit gestern wird auch eine Ausstellung mit Werken der anderen Kursteilnehmer in der Sommerausstellung 2019 gezeigt. Diese werden bis 12. Juni in Sønderjyllands Kunstskole ausgestellt.

Mehr lesen