Deutscher Schul- und Sprachverein

Feierlicher Abschied an der DSS

Feierlicher Abschied an der DSS

Feierlicher Abschied an der DSS

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Beim Fototermin mit „Nordschleswiger“-Fotografin Karin Riggelsen auf dem Schulhof Foto: Sara Wasmund

32 Neuntklässler haben an der Deutschen Schule Sonderburg ihren Abschluss gemacht. In der „Ruhmeshalle“, der Aula, wurden sie am Donnerstagabend festlich verabschiedet.

Das gemeinsame Singen fiel aus und die Abstände zwischen den Stühlen waren größer als sonst, aber darüber hinaus war die Abschiedsfeier der Neuntklässler an der Deutschen Schule Sonderburg eine wie gewohnt feierliche Angelegenheit.

32 Schülerinnen und Schüler haben an der DSS ihren ersten Schulabschluss gemacht, am Donnerstag wurden die Jugendlichen in ein neues Lebenskapitel verabschiedet.

Lobesworte in der Ruhmeshalle Aula

Wegen der Corona-Krise ohne Prüfungen, aber mit ganz viel Lob schieden die Schüler aus der Schule. „Ihr habt nun zehn Jahre Schule hinter euch“, so Schulleiter Jan Wachtberg Schmidt in seiner Ansprache, „Hinter euch liegt ein wichtiger Lebensabschnitt. Was bleibt, was kommt? Die Antwort darauf muss nun jeder selbst finden. Jeder hat nun seine eigene Geschichte zu schreiben“, so Wachtberg Schmidt.

Viel Abstand zwischen den Stühlen und nur je eine Klasse auf der Bühne: Eine sichere Abschlussfeier unter geltenden Corona-Regeln. Foto: Sara Wasmund

Dass der Abschied zwischen Klassenlehrern und Schülern nicht leicht fiel, und das Verhältnis zwischen den Klassen 9a und 9b zu „Mama und Papa“ Mette Zempel und Mirko Poppe besonders gut war, wurde im Verlauf des Abends immer wieder deutlich.

Beide Klassenlehrer baten ihre Abgangsschüler in die „Hall of Fame“, auf die Bühne. Dort überreichten sie jedem Jugendlichen eine Rose – zusammen mit der Begründung, warum ein Platz in der Ruhmeshalle der Aula verdient ist.

Fair, bescheiden, zielstrebig

Fair und gerecht, verlässlich, extrem bescheiden, zielstrebig, mitreißend, musikalisch, authentisch, fleißig, tapfer energisch – bei den kurzen Ansprachen wurde deutlich, dass an der DSS bei weitem nicht nur Wert auf Noten gelegt wird und die Vermittlung von sozialen Kompetenzen mindestens ebenso Teil des Lehrauftrages ist.

Die 9a: Vorne (v. l.): Mirko Poppe, Oskar Veng Engel, Anton Paulsen, Anastasia Naeve, Malou Veng Engel, Freya B. Petersen, Katharina Eising Schmidt, Birka Piepenbrock, Mette Zempel; 2. Reihe: Benjamin Skorstengaard, Christian S. Andersen, Lucas Bonefeld, Drin Reka, Oliver Brommann, Nouraldin Abdel Aal, Felix Mahler, Lukas Hansen; Oben: Mathias Kampp und Victor Christensen Foto: Karin Riggelsen

Jeder Klasse bedankte sich mit Geschenken und lieben Worten bei den Klassenlehrern für eine besondere und unvergessliche Zeit. „Ihr wart wirklich tolle und entspannte Klassenlehrer und immer für uns da. Ihr habt uns so viel gegeben, jetzt wollten wir euch etwas zurückgeben“, sagte beispielsweise Birka Piepenbrock.

Zwischen der Zeugnisvergabe der Klassen sangen Louise Westergaard und Victoria Al-Manei ein Gänsehaut verursachendes Duett, und als sich Klassenlehrer Mirko Poppe mit den Worten „Das war richtig schön mit euch“ von den Klassen verabschiedete, fehlten ihm buchstäblich die Worte vor Rührung.

Die 9b: Vorne (v. l.): Mette Zempel, Lehrerin, Fynn Stahlhut, Valentina Vest, Louise Westergaard, Victoria Al-Manei, Anne-Kathrine Christiansen, Rania Ouaghlani und Mira Berbig; Hinten: Christian Staadsen Petersen, Fabian Wolff, Jakob John, Thore Hermann, Jonathan W. Spielmann und Mirko Poppe. Foto: Karin Riggelsen

Jörn Petersen konnte als Vorsitzender des Sonderburger Ortsverbandes des Bundes Deutscher Nordschleswiger zwei Legate überreichen.

Die mit 500 Kronen dotierten Auszeichnungen gingen an die sportliche Rhönradfahrerin und mit Abstand Klassenbeste, Birka Piepenbrock, sowie an Christian Staadsen Petersen, der sich als einer der Klassenbesten als „Fels in der Brandung“ auszeichnete.

Schulleiter Jan Wachtberg Schmidt richtete am Schluss der Abschlussfeier auf der Bühne noch ein herzliches Dankeschön an Lehrerin Marion Petersen, die die Schule im April verlassen hatte, um die Schulleitung in Lunden zu übernehmen.

Im Anschluss gab es im Schulhof ein ansteckungssicher aufgebautes Büfett.

Geschafft! Rosen und Zeugnisse für die Abschlussschüler Foto: Sara Wasmund
Mehr lesen