Gastronomie

Gravenstein: Neue Pächter im alten Rathaus

Gravenstein: Neue Pächter im alten Rathaus

Gravenstein: Neue Pächter im alten Rathaus

Gravenstein/Gråsten
Zuletzt aktualisiert um:
Das Rathaus in Gravenstein wurde 1953 erbaut und diente bis 2007 als Sitz des Gemeinderats. Foto: Sara Wasmund

Mit Maria und Jan Bansø hat „Det Gamle Rådhus“ in Gravenstein Pächter erhalten, die sich mit Kulinarik und Restaurantangeboten in der Region bestens auskennen. Sie gehen mit neuen Advents-Angeboten in ihre erste Weihnachtszeit am Marktplatz.

Er ist in Gravenstein aufgewachsen und kennt die Hotel- und Servicebranche der Region seit über 30 Jahren: Jan Bansø bringt als neuer Pächter von „Det Gamle Rådhus“ beste Voraussetzungen mit. Zusammen mit seiner Frau Maria hat der 46-Jährige den Gastronomie-Betrieb im Haus übernommen.

Dazu gehören das Restaurant mit seinen 48 Plätzen, zudem die Ausrichtung von Festen, Empfängen oder Veranstaltungen in den Festräumen des Hauses, unter anderem im alten Stadtratssaal im ersten Stock.

Maria und Jan Bansø im Speisesaal des Hauses Foto: Sara Wasmund

Seit knapp einem Monat leiten die Bansøs die Gastronomie im Haus. Wie es dazu kam, den Betrieb zu übernehmen? „Ich kannte Thorben (Jensen, Besitzer des Gebäudes), und ich war auf der Suche nach neuen Herausforderungen“, erzählt Jan Bansø, der für die Konzeption der Konferenzräumlichkeiten im neuen Hotel Alsik mitverantwortlich war und als Unternehmer eine Personalvermittlung für Köche und Kellner betreibt und Service-Kurse anbietet.

Wir wollen die besondere Atmosphäre bewahren, die Gäste sollen sich an den Postgaarden aus Matador erinnert fühlen.

Jan Bansø, Pächter
Die neuen Pächter im alten Stadtratssaal, der bis 2007 genutzt wurde Foto: Sara Wasmund

Was haben die neuen Pächter im alten Rathaus vor? „Wir wollen die besondere Atmosphäre bewahren, die Gäste sollen sich an den Postgaarden aus Matador erinnert fühlen. Weiße Tischdecken, Blumen und Kerzen auf den Tischen und dann ein Menü, das Tradition und Moderne verbindet. Darauf setzen wir“, sagt Bansø.

In der Vorweihnachtszeit wird es Advents-Tapas geben, zehn Gänge, bei denen traditionelle Julefrokost-Speisen modern verpackt und serviert werden. Zudem setzen die neuen Pächter auf Themen-Abende, beispielsweise Weinproben mit Tapas oder Vorträge mit kulinarischer Verpflegung.

Freitags finden im alten Stadtratsaal im ersten Stock immer wieder Trauungen statt. Foto: Sara Wasmund

Am Sonntag, 8. Dezember, freuen sich die Bansøs auf ihren ersten Weihnachtsmarkt im Haus: 30 Aussteller werden im Alten Rathaus verteilt ihre Waren anbieten, es gibt Glühwein, Schweinebraten und Pförtchen. Der Eintritt ist frei, der Markt geht von 11 bis 15 Uhr.

„Wir freuen uns auf unsere erste Adventszeit im Alten Rathaus“, sagt Jan Bansø.

Das Restaurant hat knapp 50 Plätze. Foto: Sara Wasmund
Mehr lesen