Käse- und Delikatessenladen

La Fromagerie kurz vor Eröffnung

La Fromagerie kurz vor Eröffnung

La Fromagerie kurz vor Eröffnung

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Lars Wadelgreen in dem neuen, sehr geschmackvoll eingerichteten Laden an der Perlegade 12. Foto: Karin Riggelsen

Lars Wedelgreen (50) hat anderthalb Monate lang schwer geschuftet. Am Montag um 10 Uhr geht es los.

Für den 50-jährigen Lars Wedelgreen wird der kommende Montag ein ganz besonderer Tag. Dann wird er sie ersten Kunden in seinem neuen Käse- und Delikatessenladen „La Fromagerie“ an der Perlegade 19 willkommen heißen. Am Donnerstag hing vor den großen französischen Türen und dem Ladeneingang zur Perlegade hing noch das breite braune Abdeckpapier. Was sich hinter dem großen Scheiben verbirgt, soll erst am Tag der Eröffnung präsentiert werden. Viele haben aber schon mal hineingespäht.
„Die Leute sind sehr gespannt. Ich habe schon mit vielen Menschen draußen gesprochen. Einige wollten hier auch schon einkaufen“, meint Lars Wedelgreen lachend. Die mussten aber voerst noch vertröstet werden. Erst am Montag geht es los.

,,Wir wollten erst alles ganz fertig haben“, meint Wedelgreen. Für den ,,Nordschleswiger“ hat er aber schon mal einige seiner sorgfältig ausgewählten Leckereien auf die Regale und in die Kühltruhe gelegt. Guter Service ist allesEr will seine Kunden verwöhnen und ihnen einen erstklassigen Service bieten. „Am Internet bekommt man ja keine Hilfe. Hier wirst du beraten, und dir wird geholfen. Hier sollen die Kunden genau das erhalten, was für sie das Beste ist. Hier setze ich auf den menschlichen Faktor. Ich wünsche mir Nähe zum Kunden. Sie sollen ein Erlebnis haben. Hier geht es nicht nur um Mammon“, so Lars Wedelgreen.

Käse en masse Foto: Karin Riggelsen

Breite Auswahl

La Fromagerie hat eine breite Auswahl an verschiedenen Käsesorten aus dem In- und Ausland, Fleisch- und Wurstwaren unter anderem aus Italien, Kaffee, Wein, ökologischen Sprudel und Cider – einfach alles, was auch zu einem guten Stück Käse passt. Das Geschäft ist nicht nur wegen seiner breiten Auswahl einen Besuch wert. Der Raum ist sehr geschmackvoll eingerichtet. „Wir haben hier anderthalb Monate lang fast alles selbst geschaffen. Ich war jeden Tag acht bis zwölf Stunden hier. Wir erhielten auch Hilfe von einigen Freunden“, meint Lars Wedelgreen.

Er hat viele Jahre lang seinen eigenen Handwerksbetrieb Alsbyg gehabt. Der Betrieb wurde an Bjarne Fynsk verkauft. Jetzt geht es nur um La Fromagerie. Sehr geschmackvoll Die eine Wand zum Beispiel ist eine rohe Steinwand. „Die war so, und die muss auch so bleiben“, stellt Lars Wedelgreen fest. Die Einrichtung hat einen gemütlichen Touch, und alles wurde in den Farben Schwarz, Braun und Weiß gehalten. Eine Spezialanfertigung ist eine Tischplatte aus Messing, die vom Sonderburger Klempner Torben Jacobsen kreiert wurde. „Und so eine Platte wird ja nur schöner und schöner mit der Zeit“, meint der Geschäftsmann.

Der eine Tisch wurde mit 100 Jahre alten dunkelbraunen massiven Bodenbrettern bekleidet. Das Weinregal sind alte hölzerne Apfelkästen, und die schöne alte Kaufmannstheke wurde in Hvide Sande erworben und nach Sonderburg transportiert. „Hier soll es einfach sehr gemütlich und heimisch sein“, sagt Lars Wedelgreen. Seine Frau Kristine hat ihm bei der Einrichtung geholfen.

Die beiden lieben Flohmärkte und alte Möbel mit einer besonderen Geschichte. So gibt es zwei schwarz angestrichene Café-Stühle vom einstigen Sonderburger Kurhaus, das in den 70er Jahren abgerissen wurde. Eine Tür zu einem hinteren Raum stammt aus Westersatrup. Die dekorativen alten französischen Holzläden an beiden Seiten der Türen fand das Ehepaar auf einem Flohmarkt. La Fromagerie bietet den Kunden einen Partyservice. Den ersten Auftrag haben Lars, seine Frau und die Tochter schon abgehakt. Für Wohlenberg wurden Käsepezialitäten für 26 Frauen angerichtet.

Der neue Laden La Fromagerie ist übrigens auch auf Facebook und Twitter zu finden.

Mehr lesen