„Blauen Schrebergarten“

Miesmuscheln lockten viele an

Miesmuscheln lockten viele an

Miesmuscheln lockten viele an

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Das Essen fand reißenden Absatz. Foto: Karin Riggelsen

22 Sonderburger haben sich für die Mitgliedschaft an dem neuen „Blauen Schrebergarten“ eingetragen.

85 Männer, Frauen und Kinder aus Sonderburg und Umgebung benutzten am Donnerstagnachmittag und Abend die erste Gelegenheit, sich Infos über den neuen maritimen Nutzgarten am früheren Militärgelände Vestermarken auf Kær zu holen. Draußen auf dem Alsensund – nur einige Meter vom Scheibendepot entfernt – haben die Naturschulen Sonderburgs einen neuen Nutzgarten mit einer Zucht von delikaten Miesmuscheln angelegt. Dort verwandeln sich diese in zehn anderthalb Meter langen Strümpfen zu leckeren Delikatessen. In den Strümpfen hängend, kommen sie nicht mit dem für Gourmets so lästigen Sand in Kontakt.

Die Naturschulen haben die neue Zucht im April 2019 in Angriff genommen. Im September wurden die neuen Muschellarven in die Strümpfe gesteckt. Im kommenden Jahr haben sie die passende Größe zum Verzehr. Sie sind aber nicht nur lecker, sondern auch sehr nützlich. „Sie filtrieren die Algen aus dem Meer und schaffen dabei fünf bis sechs Liter Wasser in der Stunde“, erklärt Naturberater Andreas Hermann.

Andreas Hermann mit einem Strumpf. Foto: Karin Riggelsen

Naturschulen haben das Projekt gestartet

Die Naturschulen haben das Projekt gestartet, es soll aber ein neuer Verein gegründet werden. 22 Personen hatten sich am Donnerstag schon in die Liste des geplanten neuen „Blauen Schrebergartens“ mit Namen und Telefonnummer eingetragen. Sie werden in Kürze in Det Sønderjyske Køkken eingeladen, wo sie selbst Miesmuscheln zubereiten dürfen.

Zu ihnen zählt Margit Overby aus Augustenburg. „Wir sind eine Naturfamilie, und wir interessieren uns dafür, was man hier alles so machen kann.“ Margit Overby arbeitet in der Fischereibehörde. Die zwei Köche Maria Sidelmann und Frank Mark Hansen von Det Sønderjyske Køkken servierten dekorative und spannende Speisen. Alle ließen sich ihr vielleicht etwas ungewöhnliches Abendessen schmecken – Muscheln in einer delikaten Soße oder der raffinierte Dorsch mit Tang und Bärlauchmayonnaise.

Mehr lesen