Vorsichtsmaßnahme

Schüler der Sønderskov-Skole positiv getestet

Schüler der Sønderskov-Skole positiv getestet

Schüler der Sønderskov-Skole positiv getestet

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Ein Corona-Test wird über einen Abstrich im Rachen durchgeführt. Foto: Niels Christian Vilmann/Ritzau Scanpix

Die Sønderskov-Skole in Sonderburg hat eine erste Klasse nach Hause geschickt, nachdem ein Schüler am Mittwoch positiv auf Corona getestet worden ist. In der Höruper Zentralschule ist eine Lehrkraft erkrankt.

Der positive Corona-Test kam am Mittwoch, daraufhin hat die Sønderskov-Skole eine erste Klasse sowie zwei Lehrer nach Hause geschickt. Von der Maßnahme sind 24 Kinder betroffen.

„Wir haben die Nachricht von einem positiven Corona-Test am späten Mittwochabend erhalten und sind unter Hochdruck dabei, die Ansteckungskette zusammen mit der Gesundheitsbereitschaft zu untersuchen“, sagt Schulleiterin Mette Elmerdahl.

Erstklässler werden mindestens einmal getestet

Ein Lehrer und vier Schüler sind als nahe Kontakte ermittelt worden, sie müssen sich nun zweimal einem Corona-Test unterziehen, bevor sie in die Schule zurückkehren dürfen. Die restlichen 20 Schüler müssen einmal getestet werden. Alle Schüler und Eltern der Schule sind über die Situation informiert.

An der Höruper Zentralschule ist am Mittwoch eine Lehrkraft positiv auf Corona getestet worden. Es bestehen jedoch keine nahen Kontakte zur Schule, da die Stunden des Lehrers derzeit von Vertretungskräften gedeckt werden.

Mehr lesen