Nordschleswig-Tage

Deutsche Minderheit stellt sich in Rendsburg und Umgebung vor

Volker Heesch
Volker Heesch Hauptredaktion
Rendsburg
Zuletzt aktualisiert um:
Im Kreishaus des Kreises Rendsburg-Eckernförde waren die Kreisvorsitzende des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes (SHHB), Elke Heinz (l.) sowie Kreispräsident Lutz Clefsen (2. v. l.) anlässlich der Ausstellungseröffnung anwesend und begrüßten die zahlreichen Gäste. Foto: BDN

Zum Auftakt der Nordschleswig-Tage wurde eine Ausstellung mit Kunst aus der Artothek der nordschleswigschen deutschen Zentralbücherei in Rendsburg eröffnet.

Mit einer Ausstellungseröffnung im Kreishaus in Rendsburg sind am Donnerstagabend in Rendsburg die Nordschleswig-Tage 2017 eröffnet worden. Zur Begrüßung sprachen die Kreisvorsitzende des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes (SHHB), Elke Heinz, und Kreispräsident Lutz Clefsen. Büchereidirektorin Claudia Knauer erläuterte das Konzept der Artothek der Zentralbücherei, aus der über Jahrzehnte zusammengetragene Kunstwerke entliehen werden können – und von denen eine Auswahl im Kreishaus des Kreises Rendsburg-Eckernförde präsentiert wird.

Der Hauptvorsitzende des Bundes Deutscher Nordschleswiger (BDN), Hinrich Jürgensen, ging in seiner Ansprache auf die lange Tradition der Patenschaftsverbindungen zwischen der deutschen Minderheit und dem Kreis Rendsburg-Eckernförde ein. Bereits seit 1963 finden in Rendsburg und Umgebung im Abstand mehrerer Jahre Nordschleswig-Tage statt, bei denen, wie am Freitag und Sonnabend dieser Woche, mit Informationsständen in Rendsburg im Rahmen des Rendsburger Herbstes über die deutschen Nordschleswiger informiert wird.
Am heutigen Sonnabend ist ein Begegnungsabend im Rendsburger Conventgarten mit einem Auftritt der Pling Singers ein Höhepunkt der Nordschleswig-Tage, zu denen auch der Sozialdienst Nordschleswig eine Fahrt mit Besichtigung der Alfred-Roth-Stiftung in Westerrönfeld unternimmt.

Am Sonntag tritt das Quintett der Nordschleswigschen Musikvereinigung im Rahmen eines Gottesdienstes mit Pastorin Cornelia Simon in der Alten Scheune des Gutshofes Hanerau in der Gemeinde Hanerau-Hademarschen auf. BDN-Hauptvorsitzender Hinrich Jürgensen spricht Dienstag während einer Veranstaltung in der Druidenloge Reinholdsburg in Rendsburg über aktuelle Herausforderungen der deutschen Minderheit in Nordschleswig.

Mehr lesen