Polizeinotizen

International gesuchter Mann im unversicherten Auto unterwegs

Gesuchter Mann im unversicherten Auto unterwegs

Gesuchter Mann in unversichertem Auto unterwegs

kjt/ots
Fröslee/Handewitt
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Polizei (Archiv)

Zwei Litauer kamen bei einer Kontrolle auf der Autobahn nahe der Grenze in Erklärungsnot. Der Beifahrer befindet sich in Auslieferungshaft.

Am Montagabend gegen 19.30 Uhr hat die Bundespolizei auf der Autobahn am ehemaligen Parkplatz Handewitter Forst nahe Frösleer Grenze (Frøslev) einen mit zwei Mann besetzten britischen Pkw kontrolliert.

Bei der Überprüfung des 29-jährigen litauischen Fahrers und dessen Wagen wurde festgestellt, dass das Fahrzeug keinen gültigen Versicherungsschutz hat und nicht im öffentlichen Verkehrsraum hätte geführt werden dürfen.

Weiterfahrt untersagt

Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Fahrer erhielt nach Angaben der Bundespolizei eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung des Beifahrers konnten die Beamten ermitteln, dass es sich um einen 32-jährigen Litauer handelt, der durch einen europäischen Auslieferungshaftbefehl zur Festnahme ausgeschrieben war.

Die französischen Behörden suchen den Mann, der im Jahre 2017 durch Eigentumsdelikte in Fabrègues/Frankreich nach DNA Abgleich als Mittäter verdächtigt wurde und seitdem flüchtig ist.

Auslieferung wird geprüft

Der 32-Jährige wurde dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Dieser bestätigte die Haft zum Zwecke der Auslieferung und der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Voraussetzungen für die Auslieferung nach Frankreich werden geprüft.

Mehr lesen