Angebot

Ehemaliges Uker Schulanwesen abzugeben

Ehemaliges Uker Schulanwesen abzugeben

Ehemaliges Uker Schulanwesen abzugeben

Uk/Uge
Zuletzt aktualisiert um:
Kann unter Umständen auch übernommen werden: Uge Allegade 3. Foto: Kjeld Thomsen

Die Kommune Apenrade bietet verbliebene Trakte in der Uge Allégade ohne festgelegtes Mindestgebot an, allerdings unter Vorbehalt: Denn Interessierte müssen genau darlegen, wie und wofür sie Gebäude und Gründstück verwenden wollen.

Etwas salopp ausgedrückt bietet die Kommune Apenrade Restposten in Uk an. Die verbliebenen Trakte der zuletzt als Asylbewerberheim genutzte ehemalige Schule sind offiziell ohne Mindestgebot zum Verkauf bzw. zur Übernahme ausgeschrieben worden. An der Übernahme der Matrikel Uge Allegade 3 und Uge Allegade 7-9 sind allerdings Bedingungen geknüpft. Interessenten müssen einen Projektvorschlag einreichen und genau beschreiben, wie und wofür sie Grundstück und Gebäude verwenden wollen.


„Die Kommune möchte einfach sicher gehen, dass keine unseriöse oder womöglich sogar dubiose Leute das Anwesen übernehmen“, so Philip Tietje (V), Vorsitzender des Wachstums- und Entwicklungsausschusses.


Politische Entscheidung


„Wir wollen einfach nur wissen, wofür das Anwesen genutzt werden soll“, ergänzt der Ausschussvorsitzende. Er werde daher eine politische Entscheidung, wer den Zuschlag bekommen wird, falls sich Interessenten mit ansprechenden Ideen überhaupt melden werden. Einsendeschluss ist der 6. September (12 Uhr).


Sollten keine Gebote mit ansprechender Projektbeschreibung eingehen, behält sich die Kommune vor, das Anwesen nicht abzugeben. Es könne dann auf den Abriss der verbliebenen Trakte hinauslaufen.

Die ehemaligen Schultrakte Uge Allegade 7-9. Foto: Kjeld Thomsen


„Ein Teil ist ja bereits entfernt worden“, so Philip Thietje mit Verweis darauf, dass der marode Flügel mit Zimmern und der Trakt mit Turnhalle dem Erdboden gleichgemacht worden sind. Übrig geblieben sind nur noch das Gebäude Nummer 3, das einst als Speisesaal diente, und die Trakte 7-9, in der sich zuletzt Verwaltungsräume und ein Wohnbereich befanden.


Interessenten ist es laut Verkaufsanzeige der Kommune frei gestellt, ob sie auf alle Matrikel mit einer Grundstücksfläche von insgesamt 13.537 Quadtratmetern bieten wollen, oder
sich auf Matrikel Uge Allégade 3 (Grundstück 2.350 qm, Wohn- und Gewerbefläche 441 qm) oder Uge Allegade 7-9 (Grundstück 11.187 qm, Wohn- und Gewerbefläche 707 qm) beschränken.

Mehr lesen