Natur und Freizeit

Einweihung unterm schützenden Dach

Einweihung unterm schützenden Dach

Einweihung unterm schützenden Dach

Kollund
Zuletzt aktualisiert um:
Bürgermeister Thomas Andresen schneidet im Beisein der treibenden Kräfte des Naturunivers das Einweihungsband durch. Foto: kjt

Initiatoren und Baumeister des „Kollund Naturuniverset“ feierten die Fertigstellung des speziellen Naherholungsgebietes trotz Regens.

Bei so viel Mühe, die sich die vielen Ehrenamtler der Dorfgilde Kollund, Süderhaff/Sønderhav und Randershof/Rønshoved um Chefkoordinator Peder J. Jensen bei der Gestaltung des Naherholungsgebietes „Kollund Naturuniverset“ gemacht hatten, hätte die offizielle Einweihung am Freitag nun wirklich besseres Wetter verdient gehabt.

Die Laune ließen sich die Bürger bei der offiziellen Einweihung mit Bürgermeister Thomas Andresen (V) sowie Försterin Inge Gillesberg von der Naturbehörde als Grundstücksbesitzer und Mitinitiator letztendlich nicht vermiesen, schließlich wurde auf dem Areal der ehemaligen Baumschule eine Menge geschaffen.

Die Einweihungsfestredner Inge Gillesberg von der Naturbehörde (l.), Apenrades Bürgermeister Thomsen Andresen (V) und Chefkoordinator Peder J. Jensen (r.) brachten ihre Freude zum Ausdruck, dass das Kollunder Naturunivers Dank finanzieller Unterstützung und ehrenamtlichen Einsatzes verwirklicht werden konnte. Foto: kjt

Rustikale Shelter zum Übernachten, eine Grillhütte und ein Aufenthaltshäuschen zählen zu den neuen Errungenschaften des rund 12 Hektar großen Naturgebiets, das auch einen See und einen Hundewald umfasst.

Zum Naturunivers gehört auch ein kleiner See mit rustikalem Steg. Foto: kjt
Mehr lesen