Spendenaktion

Kreatives Geschenk für das Kinderkurheim

Kreatives Geschenk für das Kinderkurheim

Kreatives Geschenk für das Kinderkurheim

Kollund
Zuletzt aktualisiert um:
Die Spende eines Druckerherstellers für das Kollunder Kinderkurheim „Fjordmark" verspricht kreativen Zeitvertreib. Foto: HP

Zum Glück reißt die Spendenbereitschaft für die Kollunder Einrichung „Fjordmark“ in der Corona-Krise nicht ab. Ein Druckerhersteller stellt Equipment für Spiel und Spaß mit Printern zur Verfügung. Die Anwendung am Fjordvejen in Kollund muss allerdings noch warten, denn mit den derzeitigen Fjordmark-Kindern gibt es coronabedingt nur Online-Kontakt.

Keinen Barscheck, aber diverses Material schenkt das Drucker-Unternehmen „HP“ dem Kinderkurheim „Fjordmark“ in Kollund. Die Einrichtung bekommt Drucker, Papier, Bastelutensilien sowie Druckerpatronen für ein Jahr.

Die Spende ist für die kreativen Aktivitäten im Erholungsheim gedacht, so „HP“ und die Organisation „Julemærkehjemmene“ in einer gemeinsamen Mitteilung.

Die Organisation betreibt fünf Kinderkurheime. Eines davon liegt in Kollund.

Abwechslung im Lockdown

Dort ist die Freude über die Spende groß, denn in der trüben Corona-Zeit kommen das Material und die HP-Kreativplattform „Print, Leg og Lær“ gerade recht.

Kinder sind zwar wegen des Shutdowns im Augenblick nicht an der Kollunder Einrichtung, alle hoffen aber, dass sich die Lage entspannt und das Heim ab Mitte Februar wieder besetzt ist.

Dann werden die gespendeten Printer und die kreativen Ideen zur Verfügung stehen.

Anstatt „nur“ Dokumente auszudrucken, können die Kinder ganz andere Anwendungsmöglichkeiten erleben und sich damit die Zeit vertreiben.

„Wir freuen uns sehr über den Beitrag von „HP“ und darüber, dass das Unternehmen die Initiative ergriffen hat, etwas Gutes für die Kinder zu tun. Solche Initiativen unterstützen uns dabei, unsere Hilfsarbeit auszubauen. Die gespendete Druckerausrüstung, das Papier und die Tinte passen perfekt in unsere Kreativ-Werkstätten“, so Søren Ravn Jensen, Direktor von „Julemærkefonden“.

Aktion von allen nutzbar

Die Spende von „HP“ an die Kurheime bleibt nicht ohne Werbeeffekt, denn die Ideen für alternative und vor allem kreative Nutzung von Druckern können alle nutzen.

Auf der Onlineplattform „Print, Leg og Lær“ sind Mal- und Bastelvorlagen, Puzzle, Rätsel und Lernaufgaben kostenlos zugänglich. Unterteilt ist das Angebot in Altersklassen.

Die Fjordmark-Kinder können sich also auch ohne momentane Anwesenheit in Kollund schon mal einen Eindruck verschaffen, was hinter der „HP“-Spende steckt.

Haben sie einen Drucker, können sie die Dinge auch gleich umsetzen.

Kreativen Bastelspaß mithilfe des Druckers bietet das Unternehmen „HP“ an. Foto: HP

In den Heimen werden über einen Zeitraum von einigen Wochen sozial belastete Kinder aufgenommen, deren Alltag durch Mobbing, Einsamkeit und geringes Selbstwertgefühl geprägt ist. Ziel ist es, diesen Kindern neue Gewohnheiten zu vermitteln und ihr Selbstvertrauen zu stärken.

Auf Spenden angewiesen

In den Heimen werden jedes Jahr rund 1.000 Kinder im Alter zwischen 7 und 14 Jahren aufgenommen.

Der Name „Julemærkehjem“ (Weihnachtsmarken-Heime) leitet sich aus der langen Tradition ab, zur Weihnachtszeit Briefmarken zugunsten der Einrichtungen zu verkaufen.

Da der Verkauf wegen der digitalen Umstellung stark zurückgegangen ist, sind die Heime im noch höherem Maße auf andere Spenden angewiesen.

Mehr lesen