Tønder Festival 2019

Raus aus dem Alltag – rauf auf das Festival

Raus aus dem Alltag – rauf auf das Festival

Raus aus dem Alltag – rauf auf das Festival

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Die Asylbewerber gaben schon beim Aufbau vollen Einsatz. Foto: Jan Peters

Damit beim Tønder-Festival 2019 alles rund läuft, hat man sich tatkräftige Hilfe geholt. Etliche Asylbewerber sind alle vier Tage im Einsatz und nebenbei genießen sie die tolle Stimmung auf dem Festival.

24 Asylanten aus dem Asylcenter in Hviding bei Ripen helfen beim Tønder Festival bei den verschiedensten Aufgaben.

Für sie ist es eine besondere Aufgabe, denn so „kann ich aus dem Centeralltag entfliehen und mich nützlich machen, erklärt der aus Sri Lanka stammende Subakarou Thambiak.Er genieße das Festival sehr, sagt er.

Vier Tage sind die Asylbewerber auf dem Festival und sind dort gern gesehen, wie die musikalische Leiterin Maria Theessink auf einer Pressekonferenz betont. „Sie unterstützen uns sehr und können kräftig mit anpacken.

Centermitarbeiterin Nina Lorenzen sieht für die Asylsuchenden neben der Abwechslung noch den Vorteil, dass „sie die dänische Freiwilligenkultur kennenlernen und das Zusammensein, das so typisch für die dänische Kultur ist, erfahren. Es ist auch Integrationsarbeit“, erklärt sie.

Mehr lesen