Neuer Kindergarten

Lügumkloster: Viele kleine Baumeister waren am Werk

Lügumkloster: Viele kleine Baumeister waren am Werk

Lügumkloster: Viele kleine Baumeister waren am Werk

Monika Thomsen
Lügumkloster/Løgumkloster
Zuletzt aktualisiert um:
Die Kindergartenkinder machten sich eifrig ans Werk. Foto: Monika Thomsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

In Lügumkloster geht es mit den Erdarbeiten für den neuen Kindergarten los. Die Mädchen und Jungen waren vor den Maschinen aktiv.

Einen Spaziergang mit einem ganz bestimmen Ziel vor Augen unternahmen die Kids des deutschen Kindergartens in Lügumkloster mit ihren Betreuerinnen.

Vom Hort in der Vindmøllegade ging es zu Fuß einige Straßen weiter zur Deutschen Schule Lügumkloster in die Ringgade.

Dort marschierten sie auf den zukünftigen Standort des Kindergartens neben der Turnhalle zu. Die „Nutznießer“ der neuen Kindertagesstätte entlang der Umgehungsstraße nahmen dort den ersten Spatenstich vor.

Gar nicht einfach mit so einem Bauhelm: mal verrutscht er oder fällt ganz herunter. Foto: Monika Thomsen

Vorbereitende Maßnahmen

„Wir freuen uns, dass vom Bundesministerium des Inneren in Berlin der vorzeitige Maßnahmenbeginn bewilligt worden ist. Damit werden die vorbereitenden Maßnahmen zum Bau des Kindergartens in Gang gesetzt“, berichtet Anke Tästensen, Schulrätin und Dienststellenleiterin des Deutschen Schul- und Sprachvereins für Nordschleswig (DSSV).

„Wir sind froh, dass wir nun loslegen können“, so Tästensen.

Die Schaufeln waren fleißig im Einsatz. Foto: Monika Thomsen

Bevor die Baumaschinen für die Erdarbeiten, die mittlerweile gestartet sind, machten sich die Kinder mit Schaufeln „bewaffnet" fröhlich mit Hand- und Beinkraft ans Werk.

Wir sind froh, dass wir nun loslegen können.

Anke Tästensen, Schulrätin

Ute Zander, Gesamtleiterin der Deutschen Kindertagesstätten und Clubs in der Kommune Tondern (DKCT) gab ein bisschen Hilfestellung, um den ersten Erdklumpen zu lockern.

Ute Zander lockerte mit der Kinderschaufel den ersten Erdklumpen. Foto: Monika Thomsen
Die Kinder und die Erwachsenen freuen sich auf ihr neues Reich. Foto: Monika Thomsen

Ein ganzes Team von Bob, dem Baumeister

Die kleinen und auch die großen Leute auf der kommenden Baustelle waren mit gelben Helmen wie „Bob der Baumeister“ (Byggemand Bob) ausgerüstet.

„Wir müssen unbedingt auch mal vorbeikommen, wenn die Bagger da sind", kündigte Ute Zander an. Anhängerinnen und Anhänger dafür gibt es sicher unter den 31 Kindergartenkindern.

Schulleiterin Connie Meyhoff Thaysen (l.) und Gesamtleiterin Ute Zander im Gespräch Foto: Monika Thomsen
Der Bauzaun steht. Der Kindergarten wird neben der Schulturnhalle platziert. Foto: Monika Thomsen

Nach den Mädchen und Jungen rückten dann als Nächstes die Professionellen auf das Gelände, um den Bauzaun hochzuziehen.

Danach folgt das maschinelle Ausbaggern.

Die Erdarbeiten haben begonnen. Foto: Monika Thomsen
Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Wenn Mette und Hinrich den Olaf anrufen“