Ehrung

Tänzer, Rentner und Skatteam

Tänzer, Rentner und Skatteam

Tänzer, Rentner und Skatteam

Hoyer/Højer
Zuletzt aktualisiert um:
Auch als der neue Marksti „getestet“ wurde, war Bent Valeur dabei und machte sich viele Notizen. Foto: Ulrik Pedersen

Die Kommune Tondern ehrte erfolgreiche Sportler und unermüdliche Vereinsvertreter für ihren Einsatz.

Einer der ältesten, wenn nicht der älteste Preisträger jemals ist im Rahmen der Verleihung der Vereins- und Sportler-preise von der Kommune Tondern geehrt worden. Die Ehrung fand gestern Abend in der Marschenhalle in Hoyer statt.

Mit seinen fast 90 Jahren ist Bent Valeur aus Tondern ein unermüdlicher Freiwilliger primär in der kulturellen und naturkundlichen Vereinswelt in Tondern. Als äußerst engagiertes Mitglied des Tønderkoret, der in die Regie des Volksaufklärungsvereins FOF Tønder gehört, wurde ihm für seinen Einsatz im Chor einer der Preise verliehen.

Valeur nehme an jeder Chorprobe teil, stelle die Stühle auf und sorge dafür, dass die Liedertexte für jedes Chormitglied bereitliegen. Durch Gewissenhaftigkeit, Fleiß und Können zeichne er sich aus. Mit dem Fahrrad hat der frühere Studienrat des Tonderner Gymnasiums jahrzehntelang die Konzerteinladungen verteilt und liest vorher mit Perfektion die Programme, Pressemitteilungen und Jahresschriften Korrektur.

Der gelernte Geograf und ausgewiesene Marsch- und Wattenmeerkenner schreibt auch die Chorchronik. Außer seiner Chormitgliedschaft arbeitet er viele Jahre im Vorstand, auch als Vorsitzender, von Foreningen Norden mit, war Mitglied der Volksuniversität, liest bei Gottesdiensten in der Christkirche vor, und war IT-Berater beim Seniorencenter in Tondern. Daher habe er den Preis für diesen besonderen Einsatz im Vereinsleben mehr als verdient, heißt es in der Laudatio.

Während Valeur der Nestor im Kreis der ausgezeichneten Vereinsvertreter war, wurden auch Pfadfinderbetreuer, Trainer und besonders erfolgreiche Sportler und Teams aus der ganzen Kommune geehrt, die im Landesteil, in Jütland, bei dänischen Meisterschaften und sogar bei einer WM mit Spitzenplatzierungen auf sich aufmerksam machten.

Weltmeister

Nach 2015 gewann der Jugendliche Laurits Juhl-Boisen im vergangenen Jahr erneut die Weltmeisterschaft in der Tanzdisziplin Electric Boogie/Popping. Seit 2013 hat er jedes Mal an den Europa- und Weltmeisterschaften teilgenommen.
Auch acht Spieler vom Tønder Skatklub freuten sich über einen Preis. Peter Gonnsen, Jens Peter Jensen, Svend Jepsen, Holger Kristensen, Jens Carl Pedersen, Christian Thomasen, Ole Thorup und Maria Jensen wurden Dänemarksmeister in der 1. Division der dänischen Skatunion.

Die jüngsten Preisträger waren nicht einmal zehn Jahre alt. Besonders erfolgreich schnitten die BMX-Fahrer ab.

Mehr lesen