Blaulicht

Männer bekamen sich im Kiosk in Tondern in die Haare

Männer bekamen sich im Kiosk in Tondern in die Haare

Männer bekamen sich im Kiosk in Tondern in die Haare

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Der Polizeiwagen stand vor dem Kiosk. Foto: Brigitta Lassen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die Polizei musste im Døgner am Kongevej gegen Streithähne einschreiten.

Eine junge Frau, die im Kiosk (Nærbutik og Spillehjørnetl) am Tonderner Kongevej als Verkäuferin arbeitet, hat am späten Dienstagnachmittag Angst bekommen und die Polizei alarmiert, die auch schnell zur Stelle war.

Im Laden hatten sich zwei Männer in die Haare bekommen und sich eine Schlägerei geliefert. Über den Grund gibt es noch keine Erkenntnisse.

Die Beamten klebten ein Absperrband vor die Ladentür. Stammkunden warteten draußen. Der herbeigerufene Kioskpächter, Thomas Jørgensen aus Uberg (Ubjerg), entschied, den Laden aufgrund des Vorfalls frühzeitig zu schließen.

Autofahrer und Spaziergänger guckten neugierig, da die Polizisten ihren Dienstwagen im amerikanischen Krimi-Stil, halb auf dem Bürgersteig und halb auf dem Fahrradweg, vor dem Laden abgestellt hatten. Einige vermuteten, dass der Kiosk überfallen worden war.

Mehr lesen