Deutsch-Dänisch

Europaparlament genehmigt die nächste Interreg-Periode

Europaparlament genehmigt die nächste Interreg-Periode

Europaparlament genehmigt die nächste Interreg-Periode

Malte Cilsik
Nordschleswig/Schleswig-Holstein
Zuletzt aktualisiert um:
Mit großer Mehrheit hat das Europaparlament die nächste Interreg-Periode beschlossen. Foto: Guillaume Perigois/Unsplash

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Interreg-Programm: Zur Diskussion standen unter anderem die Gebietskulisse und die Höhe der Fördermittel. Nun hat das Europaparlament die Genehmigung erteilt.

Am 23. Juni hat das Europaparlament mit großer Mehrheit die nächste Interreg-Periode beschlossen. Auch weiterhin soll das Interreg-Programm die grenzüberschreitende Kooperation und Kommunikation erleichtern. Bereits am 17. Juni hatte der politische Ausschuss für das deutsch-dänische Interregprogramm Beschlüsse über die Schwerpunkte bei den neuen Förderprojekten in den Jahren 2021 bis 2027 gefasst.

Nur durch europäische Förderung sind viele Kulturprojekte oder auch der grenzüberschreitende Rettungsdienst möglich geworden.

Rasmus Andresen, schleswig-holsteinischer Europaabgeordneter

Anfängliche Diskussionen über eine Verkleinerung der Interreg-Gebietskulisse konnten auf Druck des Europäischen Parlaments und vieler Fördermittelempfänger abgewendet werden. Dies hätte unter anderem weite Teile Schleswig-Holsteins betroffen. Auch die Höhe der Förderungen ist mit einem Umfang von etwa 90 Millionen Euro auf einem konstanten Niveau mit dem bald auslaufenden Förderzeitraum.

Das deutsch-dänische Interreg-Programm umfasst das südliche Dänemark und das nördliche Deutschland. Foto: Deutsch-dänisches Interregsekretariat

Die nächsten Schritte

Im Herbst 2021 wird das neue Kooperationsprogramm „Interreg Deutschland-Danmark 2021-2027“ zur Genehmigung bei der Europäischen Kommission eingereicht und Anfang 2022 wird von dort mit einer Genehmigung gerechnet. Somit ist eine erste Antragsfrist in der neuen Förderperiode voraussichtlich im Frühjahr 2022 möglich.

Mehr lesen

Wort zum Sonntag

Anke Krauskopf
Anke Krauskopf
„Das Wort zum Sonntag, 1. August 2021“