Eishockey

Erfolgreiche Rückkehr in den Liga-Alltag

Erfolgreiche Rückkehr in den Liga-Alltag

Erfolgreiche Rückkehr in den Liga-Alltag

Frederikshavn
Zuletzt aktualisiert um:
Mathias Borring Hansen feierte die Nominierung für die U20-Auswahl mit dem 1:0-Führungstreffer in Frederikshavn. Foto: Karin Riggelsen

Die Strapazen auf internationaler Bühne gut weggesteckt hatten die Eishockeyspieler von SønderjyskE, als sie weniger als 48 Stunden nach der Schlusssirene des letzten Spiels im Continental Cup wieder in den Liga-Alltag zurückkehrten.

Von müden Beinen nach drei aufreibenden Spielen innerhalb von 48 Stunden war keine Spur, als die Hellblauen das Verfolgerduell der Liga bei den Frederikshavn White Hawks mit 2:1 für sich entscheiden konnten.

„Das war eine wirklich solide Mannschaftsleistung. So wie wir es das gesamte Wochenende gesehen haben, vielleicht bis auf die ersten Minuten des zweiten Drittels gegen Nottingham. Es war nicht zu sehen, dass wir drei Spiele in drei Tagen in den Beinen hatten. Wir haben ein herausragendes erstes Drittel hingelegt und wirklich gut gespielt“, meint SønderjyskE-Trainer Mario Simioni zum „Nordschleswiger“.

Die SønderjyskE-Spieler kamen mit viel Tempo in den Kufen aus dem erfolgreichen internationalen Auftritt in den Liga-Alltag zurück und dominierten im ersten Drittel das Geschehen. 9:2 hieß die Schussstatistik nach den ersten 20 Minuten für die Gäste, die durch U20-Nationalspieler Mathias Borring Hansen in Führung gehen konnten.

Nicolaj Henriksen bekam ab dem zweiten Drittel mehr zu tun, doch der SønderjyskE-Torwart hatte seine gute Form aus seinen anderthalb Spielen des Continental Cups mit in die Liga genommen und hatte nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich sowie dem erneuten Führungstreffer von Phil Lane großen Anteil daran, dass die Partie nicht kippte.

„Nico war im Tor sehr solide“, lobt Simioni, der aber auch mit dessen Vorderleuten zufrieden sein konnte: „Wir haben zu Beginn des zweiten Drittels für einige Minuten nachgelassen, aber danach wieder aufgedreht. Wir hatten mehr als zwei Tore verdient, auch weil unser Powerplay zum ersten Mal in dieser Saison wirklich gut war. Der Puck wurde gut bewegt und lange in der Zone gehalten, doch es kam immer was dazwischen. Wir hätten vier oder fünf, vielleicht sogar sechs Tore erzielen können.“

Nach vier Spielen innerhalb von fünf Tagen ist die nächste Aufgabe das Heimspiel am Freitag ab 19.30 Uhr gegen Herning Blue Fox.

Frederikshavn White Hawks - SønderjyskE (0:1,1:1,0:0) 1:2

0:1 Mathias Borring Hansen (14:56/Ass.: Daniel Madsen, Anders Biel), 1:1 Mads Larsen (27:12), 1:2 Phil Lane (30:59/Ass.: MacGregor Sharp, Christian Silfver).

Zeitstrafen: FWH 2x2 – SE 2x2 Minuten. Schiedsrichter: Martin Theiltoft Christensen/Liam Sewell. Zuschauer: 1.106.

Mehr lesen

Leitartikel

Volker Heesch
Volker Heesch Hauptredaktion
„Viele kleine Klimaschritte “