EISHOCKEY

Wiedersehen mit alten Bekannten beim Continental Cup

Wiedersehen mit alten Bekannten beim Continental Cup

Wiedersehen mit alten Bekannten beim Continental Cup

Woyens/Vojens
Zuletzt aktualisiert um:
Joni Myllykoski wurde Meister mit SønderjyskE und ist mittlerweile Torwarttrainer bei Ferencvaros. Foto: Karin Riggelsen (Archiv)

Die ungarischen Meister Ferencvaros haben sich überraschend für das Halbfinale des Continental Cups in Woyens qualifiziert. Mit dabei sind zwei frühere SønderjyskE-Spieler. Einer auf dem Eis und einer auf der Bank.

Der ungarische Meister Ferencvaros konnte sich im Viertelfinale des Continental Cups überraschend gegen das slowenische Team Olimpija Ljubljana sowie gegen die amtierenden italienischen Meister Ritten aus Südtirol durchsetzen.

Ferencvaros spielt in der „Erste Liga“, die aus ungarischen und rumänischen Teams besteht. Dort wurden sie in der vergangenen Saison Meister.

In der Abwehr steht ein Spieler, der in Woyens kein Unbekannter ist: Der mittlerweile 37-jährige Anssi Rantanen wurde 2014 dänischer Meister mit SønderjyskE.

Nicht mehr als Spieler aktiv ist der ehemalige SønderjyskE-Torwart Joni Myllykoski. Dreieinhalb Jahre lang spielte er für die Hellblauen; jetzt ist er Torwarttrainer bei Ferencvaros.

Die Fans können sich auf ein Wiedersehen mit den beiden freuen, wenn die Halbfinalserie des Continental Cups vom 15. bis zum 17. November in der Frøs Arena ausgetragen wird.

Die weiteren Gegner sind die Nottingham Panthers aus England und das französische Team Amiens Gothiques.

Mehr lesen