Fussball

Mielitz-Patzer bestraft – Flaute vor dem gegnerischen Tor

Mielitz-Patzer bestraft – Flaute vor dem gegnerischen Tor

Mielitz-Patzer bestraft – Flaute vor dem gegnerischen Tor

Belek
Zuletzt aktualisiert um:
Philip Zinckernagel stand auch in der Startelf, kam aber zu spät, als das Mannschaftsfoto vor dem Spiel gegen Banik Ostrau geschossen wurde. Foto: Stig Kongsted Hansen

Die Superliga-Fußballer von SønderjyskE sind in den zwei Testspielen des Trainingslagers in der Türkei ohen Torerfolg geblieben. Nach dem deutlichen 0:3 gegen Dinamo Zagreb unterlagen die Hellblauen auch Banik Ostrau mit 0:1, obwohl sie gegen die Nummer 15 der tschechischen Liga in der letzten Stunde die klar überlegene Mannschaft waren.

Die Tschechen wurden selten gefährlich, obwohl sie den Torschützenkönig der Europameisterschaft von 2004 in ihren Reihen hatten. Der 36-jährige Milan Baros machte kaum auf sich aufmerksam, konnte aber jubeln, als ein Mitspieler in der 20. Minute die überraschende Führung erzielte. SønderjyskE-Torwart Sebastian Mielitz wiederholte den Patzer aus dem Fredericia-Spiel und spielte einem Gegenspieler den Ball vor die Füße.

„Es ist immer Besorgnis erregend, wenn wir leichte Gegentore hinnehmen – solche Fehler müssen wir vermeiden“, ärgert sich Trainer Claus Nørgaard.

Die Hellblauen übernahmen nach dem Rückstand immer mehr das Kommando und drängten nach dem Seitenwechsel die Tschechen in die Defensive, doch es sollte nicht gelingen den früheren Torwart vom VfL Bochum und West Ham United, Jan Lastuvka, zu passieren. So feierte Banik Ostrau am Ende einen schmeichelhaften 1:0-Sieg.

„Es war ein ausgeglichenes Spiel ohne viele Torchancen. Ein Spiel, das eigentlich 0:0 hätte ausgehen müssen. Wir haben unsere spielerische Dominanz nicht ummünzen können, und da ärgert es mich natürlich, dass wir durch einen Fehler verloren haben“, so der SønderjyskE-Trainer: „Es sind zwei richtig gute Testspiele mit hoher Intensität gewesen. Bei uns fehlt die Frische und auch das Tempo in der gegnerischen Spielhälfte. Das sind die Details, mit denen wir in den nächsten zehn Tagen arbeiten müssen.“

Es wartet noch ein letzter Test am kommenden Sonntag in Hadersleben gegen den Liga-Rivalen Lyngby Boldklub.

SønderjyskE - Banik Ostrau (0:1) 0:1

0:1 Dame Diop (20.)

SønderjyskE: Sebastian Mielitz – Jeppe Simonsen (60.: Ramon Rodrigues), Stefan Gartenmann (75.: Teit Jacobsen), Kees Luijckx (60.: Anders Egholm), Nicholas Marfelt – Niki Zimling (70.: Victor Mpindi Ekani) – Philip Zinckernagel, Marcel Rømer, Eggert Jonsson (70.: Emil Scheel), Christian “Greko“ Jakobsen (70.: Simon Kroon) – Mikael Uhre (70.: William Tchuameni).

Banik Ostrau: Jan Lastuvka – Petr Breda, Christophe Psyché, Martin Sindela, Jiri Fleisman – Milan Jirasek – Martin Fillo, Dame Diop, Robert Hruby, de Azevedo – Milan Baros (66.: Bronislav Stana).

Mehr lesen