Fussball

SønderjyskE testet Franzosen mit beeindruckender Vita

SønderjyskE testet Franzosen mit beeindruckender Vita

SønderjyskE testet Franzosen mit beeindruckender Vita

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Franck Tabanou im Einsatz in der französischen Liga für EA Guingamp. Foto: Remy Gabalda/AFP/Ritzau Scanpix

Franck Tabanou hat 231 Spiele in der französischen Liga absolviert, aber seit mehr als einem Jahr kein Pflichtspiel mehr gemacht. Ein Probetraining soll über seinen Fitnesszustand Aufschluss geben.

Die Superliga-Fußballer von SønderjyskE absolvieren heute ab 13 Uhr auf dem Kunstrasen am Haderslebener Idrætscenter das erste Testspiel in der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte. Gegner ist der gleiche wie im letzten Punktspiel vor der Winterpause, AC Horsens. Neu ist aber ein Linksverteidiger.

Der Franzose Franck Tabanou absolviert ein fünftägiges Probetraining bei SønderjyskE und wird nicht nur gegen Horsens, sondern auch am Sonnabend beim Testspiel gegen Erstdivisionär Kolding IF zum Einsatz kommen.

„Franck Tabanou besitzt eine wahnsinnig tolle Vita. Er hatte zuletzt seine Probleme mit Verletzungen und auch damit, die richtigen Verträge zu landen. Das ist ein Spieler, wo wir unter normalen Umständen nicht in die Nähe kommen würden“, sagt SønderjyskE-Sportchef Hans Jørgen Haysen zum „Nordschleswiger“.

Der 30-jährige Franzose hat 231 Spiele in der französischen Liga sowie 15 Einsätze in der Europa League für AS St. Etienne, FC Toulouse und EA Guingamp absolviert und ist gleich zweimal für eine Ablösesumme von fünf Millionen Kronen verkauft worden. Erst im Sommer 2013 vom FC Toulouse an AS St. Etienne und zwei Jahre später von AS St. Etienne an Swansea City. Beim damaligen englischen Premierligisten konnte er allerdings nicht Fuß fassen und wurde an den FC Granada und später an EA Guingamp ausgeliehen.

Franck Tabanou hat aber seit mehr als einem Jahr kein Pflichtspiel mehr absolviert. Am 27. Oktober 2018 kam er für EA Guingamp in der französischen Liga gegen Racing Straßburg letztmals zum Einsatz, als er 90 Minuten als Innenverteidiger spielte. Im Sommer wurde sein Vertrag in Guingamp nicht verlängert.

„Wir werden ihn jetzt unter die Lupe nehmen und sehen, wie seine Form ist und ob es Sinn macht, ihn zu verpflichten“, sagt Hans Jørgen Haysen über den Franzosen, der neben der linken Verteidigerposition auch auf der linken Außenbahn zum Einsatz kommen kann.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Mutiges Museum“