Fussball

SønderjyskE trennt sich von Glen Riddersholm

SønderjyskE trennt sich von Glen Riddersholm

SønderjyskE trennt sich von Glen Riddersholm

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Für Glen Riddersholm ist nach zweieinhalb Jahren bei SønderjyskE Schluss. Foto: Bo Amstrup/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Der entthronte Pokalsieger hat nach einigen herben Enttäuschungen in den vergangenen Wochen und Monaten seinen Cheftrainer mit sofortiger Wirkung entlassen.

Die vergangenen Wochen hatten es schon angedeutet. Nun ist es zur Realität geworden. Fußball-Superligist SønderjyskE hat sich mit sofortiger Wirkung von Cheftrainer Glen Riddersholm getrennt und wird mit einer neuen Führungsebene in die neue Zukunft gehen.

„Wir wollen eine neue Ära mit drei wichtigen strategischen Anstellungen einleiten, die es uns ermöglichen, auf dem Erfolg aus der Saison 2020/21 weiterzubauen“, sagt Klubeigner Robert Platek in einer Pressemitteilung: „Wir sind dankbar für die Arbeit von Glen Riddersholm in den vergangenen zwei Jahren. Glen hat einen positiven Abdruck auf der Mannschaft hinterlassen und hat mit Erfolg den Klub in zwei Pokalfinals hintereinander geführt. Wir wünschen Glen viel Glück für seine künftigen Aufgaben.“

Positive Worte gibt auch der geschäftsführende Direktor von SønderjyskE dem gefeuerten Cheftrainer mit auf den Weg.

„In erster Linie möchte ich Glen Riddersholm für seinen große Einsatz danken, den er bei SønderjyskE geleistet hat“, so Klaus Rasmussen: „Er hat hart und loyal gearbeitet. Er hat die Mannschaft in zwei Pokalfinals geführt, dem Klub die erste Trophäe gesichert und gleichzeitig den Klassenerhalt geschafft. So hat er sich bei uns in die Geschichtsbücher eingetragen. Wir wollen uns bei ihm vielmals bedanken und wünschen ihm alles Gute.“

SønderjyskE hat die Arbeit aufgenommen, einen Nachfolger von Glen Riddersholm als Cheftrainer zu finden.

Glen Riddersholm war im Januar 2019 zu SønderjyskE gekommen.

Mehr lesen