HANDBALL

Keine Entscheidung über das Saisonende

Keine Entscheidung über das Saisonende

Keine Entscheidung über das Saisonende

Ritzau/hdj
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Spätestens am 21. April haben die Spieler Klarheit über den Rest der Saison. Foto: Karin Riggelsen (Archiv)

Die Klubvertreter haben bei einem Treffen beschlossen, dass eine Entscheidung bis zum 21. April getroffen werden muss.

Der dänische Handballverband DHF spielt im Hinblick auf die Durchführung der Liga-Saison weiterhin auf Zeit.

Bei einem Treffen am Donnerstagnachmittag haben Klubvertreter aller Frauen- und Männerteams der Liga und der 1. Division beschlossen, dass bis zum 21. April eine Entscheidung getroffen werden muss. Dies berichtet der DHF auf seiner Webseite.

Bis zu diesem Datum muss die „Auswahl für professionellen Handball“ Lösungsvorschläge dafür erarbeitet haben, was geschehen soll, wenn der Spielbetrieb nicht wieder aufgenommen werden kann.

Die Handballligen ruhen seit dem 9. März, und die Divisionsvereinigung hat erklärt, dass die Saison spätestens am 30. Juni beendet sein muss. An diesem Tag laufen auch die meisten Spielerverträge aus.

Die Handballklubs sind in ihren Entscheidungen auch abhängig vom Verhalten der Regierung. Die momentanen Einschränkungen laufen bis zum 13. April.

Mehr lesen