HANDBALL

Morten Bjørnshauge geht zu Skjern Håndbold

Morten Bjørnshauge geht zu Skjern Håndbold

Morten Bjørnshauge geht zu Skjern Håndbold

Skjern
Zuletzt aktualisiert um:
Morten Bjørnshauge spielt den Rest der Saison für SønderjyskEs Konkurrenten, Skjern Håndbold. Foto: Skjern Håndbold

Der ab kommender Saison bei SønderjyskE unter Vertrag stehende Kreisläufer wechselt mit sofortiger Wirkung zum Ligakonkurrenten.

Schon im Oktober 2019 konnte SønderjyskE in Morten Bjørnshauge einen neuen Kreisläufer für die kommende Saison präsentieren. Am Mittwoch wurde bekannt, dass der 29-Jährige schon früher nach Dänemark kommt. Allerdings, um den Rest der Saison für Skjern Håndbold zu spielen.

Der Tabellenvierte der Liga reagiert damit auf den Ausfall seines Kreisläufers Bjarte Myrhol, der sich vor Kurzem einer Operation unterziehen musste.

„Wir haben nach wie vor das Ziel, um die Medaillen mitzuspielen“, sagt der Vorstandsvorsitzende Carsten Thygesen in einer Pressemitteilung. „Mit Bjørnshauge im Kader haben wir ein weiteres Ass im Ärmel, um unser Ziel zu erreichen.“

Morten Bjørnshauge kommt vom französischen Klub PAUC Handball. In seiner Vergangenheit hat er bereits für GOG, Århus Håndbold und KIF Kolding gespielt. Da er und seine Frau ein Kind erwarten, freut er sich ganz besonders darüber, schon früher als geplant nach Dänemark zurückzukehren.

„Die Möglichkeit, früher nach Dänemark zu kommen, passte mit und meiner Familie sehr gut. Im Frühjahr erwarten wir unser zweites Kind. Im Sommer wollten wir ja sowieso herkommen nach unserem guten und lehrreichen Aufenthalt in Frankreich“, sagt Morten Bjørnshauge, der sich auf die sportlichen Herausforderungen im grünen Trikot freut, bevor es zu den Hellblauen geht.

Mehr lesen

Diese Woche in Kopenhagen

Walter Turnowsky
Walter Turnowsky Korrespondent in Kopenhagen
„Die offene Burg“