HANDBALL

Pytlick: „Wir müssen effektiver werden“

Pytlick: „Wir müssen effektiver werden“

Pytlick: „Wir müssen effektiver werden“

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Jan Pytlick konnte nur die Effektivität seiner Mannschaft bemängeln. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Der SønderjyskE-Coach hielt sich mit der Kritik an seiner Mannschaft nach der 24:25-Niederlage gegen Skanderborg Aarhus zurück. Kleine Dinge haben wieder einmal den Ausschlag zu Ungunsten von SønderjyskE gegeben, so Jan Pytlick.

„Es waren heute wieder viele Kleinigkeiten entscheidend. Das habe ich den Jungs auch gerade in der Kabine gesagt. Da kann man gar nicht viel kritisieren, außer dass wir in solchen Situationen effektiver sein müssen. Wir müssen das Spiel beenden, wenn wir die Möglichkeit dazu bekommen“, sagte Trainer Jan Pytlick nach der 24:25-Niederlage gegen Skanderborg Aarhus zum „Nordschleswiger“.

Der nötige Killerinstinkt habe seiner Mannschaft gefehlt. Die Leistung habe gestimmt, wurde aber nicht belohnt.

„Wir müssen die guten Dinge mitnehmen, dass wir überhaupt ins Spiel zurückgekommen sind, und dann müssen wir an den Kleinigkeiten arbeiten. Ein Punkt wäre schön gewesen. Wir hatten die Möglichkeit, uns abzusetzen, ein Comeback hätte der Mannschaft sehr viel bedeutet“, so der gefasste Trainer.

Viel mehr als über die Niederlage ärgerte er sich über die Verspätung der Gästemannschaft. Dagegen vorgehen werde SønderjyskE allerdings nicht.

„Ich ärgere mich über die Verspätung, weil es einfach unprofessionell von Skanderborg ist. Aber gewinnen wollen wir in der Halle und nicht am grünen Tisch. Einen Einspruch wird es von uns nicht geben“, sagte Jan Pytlick.

Mehr lesen