HANDBALL

Aus für Klavs Bruun Jørgensen

Aus für Klavs Bruun Jørgensen

Aus für Klavs Bruun Jørgensen

Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Klavs Bruun Jørgensen schaffte es nicht, Dänemark zu den Olympischen Spielen 2020 zu führen. Foto: Charly Triballeau/Ritzau Scanpix

Klavs Bruun Jørgensen ist ab sofort nicht mehr Trainer der dänischen Handballnationalmannschaft der Frauen.

Wie der dänische Handballverband DHF am Mittwoch auf seiner Webseite berichtet, sei die Zusammenarbeit mit Nationaltrainer Klavs Bruun Jørgensen in beiderseitigem Einverständnis beendet worden.

Jørgensen war seit 2015 Trainer der Frauen-Nationalmannschaft. Sportchef Morten Henriksen ärgert sich darüber, dass er sich von dem ehemaligen Profi verabschieden muss.

„Als wir Klavs eingestellt haben, erwarteten wir, dass er mit seiner direkten Art und seiner großen Empathie die Kompetenzen mitbringt, um die Mannschaft zu einen und einen neuen Teamgeist zu entwickeln. Das ist ihm auch sehr gut gelungen. Die Mannschaft hat sich im Vergleich zu 2015 komplett verändert – sowohl körperlich als auch psychisch“, sagt der Sportchef des dänischen Handballverbandes. „Leider fehlten bei den sportlichen Ergebnissen die entscheidenden Prozente, und das ist sehr schade“, so Morten Henriksen in der Pressemitteilung.

Dänemark erreichte bei der Weltmeisterschaft im Dezember die Zwischenrunde. Am Ende sprang aber nur ein enttäuschender neunter Platz heraus. Die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio wurde verpasst.

Nach dem Turnier hatte der Sportchef Morten Henriksen angekündigt, dass sich der Verband ernste Gedanken über den dänischen Frauenhandball im Jahr 2020 machen müsse.

Das dänische Frauenteam hat seit 2013 keine Medaille mehr bei internationalen Turnieren geholt.

Hohe Ziele

Klavs Bruun Jørgensen hatte sich hohe Ziele für die Weltmeisterschaft gesetzt und mehrmals betont, dass er seinen Posten räumen werde, wenn es eine bessere Lösung gibt.

„Wenn die sportlichen Ergebnisse nicht passen, gibt es Grenzen dafür, wie lange man sich halten kann. Aber es ist kein Geheimnis, dass es eine schwierige Entscheidung war, die wir treffen mussten. Ich bin besonders traurig darüber, die Zusammenarbeit mit den Frauen zu beenden, denn sie haben sich in den letzten Jahren unglaublich gut entwickelt“, sagt der frühere Nationaltrainer. „Ich hoffe, dass sie ihren Weg so weitergehen werden und immer mehr Eigenverantwortung übernehmen“, heißt es von Klavs Bruun Jørgensen.

Der dänische Handballverband sucht nun einen neuen Cheftrainer für die dänische Frauennationalmannschaft im Handball. Die erste große Aufgabe steht im Dezember 2020 an, wenn Dänemark die Europameisterschaft in Zusammenarbeit mit Norwegen austrägt.

Nachfolger gesucht

Morten Henriksen möchte die Entwicklung fortsetzen, die Klavs Bruun Jørgensen initiiert hat.

„Ich bin sehr zufrieden mit der Arbeit, die seit einiger Zeit mit der Frauennationalmannschaft stattgefunden hat. Wir haben nicht vor, uns um 360, 180 oder auch nur 90 Grad zu drehen“, sagte der Sportchef des dänischen Handballverbandes.

„Viele gute Dinge wurden begonnen, und die Aufgabe lautet, diese fortzusetzen. Darüber hinaus müssen wir herausfinden, was wir tun können, um die letzten Prozente herauszuholen damit wir im Dezember um die Medaillen mitspielen können“, so Morten Henriksen.

Leicht wird es nicht, einen Nachfolger für Klavs Bruun Jørgensen zu finden, und der Sportchef will nichts überhasten.

„Wir werden uns mehrere Kandidaten ansehen, die zu unserem Profil passen. Wir werden ganz sicher nicht den Erstbesten nehmen. Dann möchte ich lieber eine, zwei oder drei Wochen mehr aufwenden. Es wird also eine Weile dauern“, sagte Morten Henriksen.

Mehr lesen