Fussball

Bjelland kehrt in die Superliga zurück

Ritzau/tf
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Liselotte Sabroe/Ritzau Scanpix

Der FC København verstärkt sich mit Nationalspieler Andreas Bjelland für den Angriff auf den Thron der Fußball-Superliga.

Die Zeichen für eine Rückkehr nach Dänemark in die Superliga sind bei Fußballer überhaupt nicht zu erkennen gewesen. Dennoch hat der 29-Jährige Abwehrspieler einen Vertrag über die kommenden vier Jahre beim FC København unterschrieben. Ein Umstand, der auch Bjelland selbst ein wenig überrascht hat.

„Es war ja kein Geheimnis, dass ich eigentlich geplant hatte noch einige Jahre im Ausland zu spielen. Spannende Angebote gab es auch, aber als der FCK sich gemeldet hat und ich mit den Verantwortlichen gesprochen habe, war kein Zweifel mehr vorhanden. Das war genau das richtige für mich“, so Andreas Bjelland, der zuvor für Twente und Brentford aufgelaufen ist.

Dass der Anspruch bei den Hauptstädtern die Rückkehr auf den Superliga-Thron ist, passt dem 29-Jährigen ausgesprochen gut.

„FCK war schon immer ein Verein der Titel gewinnen will und auch in Europa eine gute Rolle spielen will. Das macht den Verein einfach für mich sehr attraktiv“, so Bjelland zuversichtlich die gesteckten Ziele auch erreichen zu können.

Das Kapitel Nationalmannschaft hingegen liegt nach der kurzfristigen Ausbootung des Abwehrspielers vorerst auf Eis.

„Die Enttäuschung über die Art und Weise werde ich wohl nie richtig ablegen können. Derzeit sind andere DInge in meiner Karriere wichtiger, aber ich habe mich noch nicht offiziell zurückgezogen“, so Andreas Bjelland noch eine Hintertür offen stehen lassend.

Mehr lesen