Kompakt

Kurzmeldungen aus Tingleff und Umgebung

Kurzmeldungen aus Tingleff und Umgebung

Kurzmeldungen aus Tingleff und Umgebung

Lokalredaktion Tingleff
Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Die Hauptstraße in Tingleff. Foto: Sara Wasmund

Polizeinachrichten und Neues aus den Vereinen und Verbänden.

Die Ewige Stadt in Reppel

Rebbøl/Reppel Bei der nächsten Vortragsveranstaltung im Reppelcenter mit Geschichtskenner Jørn Buch steht die italienische Stadt Rom im Mittelpunkt. Die Hauptstadt Italiens wird „Ewige Stadt“ genannt und zeichnet sich durch eine besondere Historie aus.
Der Vortrag findet am Montag, 20. September, statt und beginnt um 14.30 Uhr. Veranstalter sind das Reppelcenter, der Grenzverein und der Ortsverein der Seniorenorganisation „Ældre Sagen“. kjt

 

Auto erfasst Fahrradfahrer im Stationsvej

Tingleff/Tinglev Zum Glück hat es nur materiellen Schaden gegeben. Im Stationsvej in Tingleff ist ein Autofahrer am Montagnachmittag gegen 16.10 Uhr beim Linksabbiegen in einen Fahrradfahrer geprallt.
Der 35-jährige Radfahrer aus Woyens (Vojens) blieb unverletzt, und auch der Autofahrer, ein 56-jähriger Ortsansässiger, kam mit dem Schrecken und mit einem Riss in der Frontscheibe seines Wagens davon. kjt

 

Angelsee mit Einschränkungen wieder geöffnet

Lautrup/Lovtrup Obwohl der Lautruper Angelsee in der Restriktionszone liegt, die wegen der IHN-Infektion (Infektiöse Hämatopoetische Nekrose) in der Renzer Fischzucht festgelegt wurde, ist der See für Angler wieder geöffnet. Wie der Betreiber mitteilt, ist es ihm über Sonderanträge möglich, neue Fische einzusetzen. Laut Restriktionen dürfen Fische aber nach wie vor nicht mitgenommen werden, sondern müssen vor Ort verzehrt oder dagelassen werden. kjt

 

Kleine Runde beim Skatauftakt in Tingleff

Tingleff/Tinglev Dass im Gemeinschaftsraum der Deutschen Schule Tingleff die Skatsaison eröffnet wird, hatte sich anscheinend noch nicht so richtig herumgesprochen. Lediglich sechs Skatspieler waren am vergangenen Donnerstag beim ersten Treffen dabei.
Es gewann H. C. David mit 1.857 Punkten vor Hans Heinrich Christensen (1.471) und Adolf Nissen (1.377).
Die Skatabende finden alle zwei Wochen jeweils am Donnerstag statt und beginnen um 19 Uhr. Das nächste Turnier läuft am 23. September. kjt

 

Kein Klönschnack am 15. September

Jündewatt/Jyndevad Der Turnus der Klönschnack- und Handarbeitstreffen im Deutschen Haus Jündewatt muss aus praktischen Gründen unterbrochen werden. Das ursprünglich am Mittwoch, 15. September, angesetzte Miteinander fällt aus. Das nächste Treffen findet am 29. September statt. kjt

 

Nachspiel wegen umgekippten Bauträgers

Pattburg/Padborg Der Bau des großen Lagers des Sportartikelherstellers „Hummel“ am Lyren bei Pattburg ist in den vergangenen Wochen rasch vorangekommen. Ein Zwischenfall hat dem Vorhaben kürzlich allerdings einen Dämpfer verpasst.
Laut „jv.dk“ ist ein großer Stahlträger zu Boden gestürzt. Die provisorische Halterung war offenbar nicht stabil genug. Zum Glück passierte das Malheur an einem Sonntag, als auf der Baustelle nicht gearbeitet wurde. Niemand wurde verletzt.
Die Arbeitsaufsicht hat sich in der Sache routinemäßig eingeschaltet, und auch die Firma, die die Stahlträger produziert, hat reagiert. Man werde die Abläufe beim Sichern der Träger optimieren und ausführenden Firmen genaue Instruktionen geben, damit so etwas nicht wieder vorkommt, so ein Sprecher zu „jv.dk“. kjt

 

Auftaktsieg für Hans P. Asmussen

Jündewatt/Jyndevad Beim ersten Skatabend der Saison im Deutschen Haus Jündewatt setzte sich Hans Peter Asmussen mit 1.968 Punkten durch, gefolgt von Hugo Schmidt (1.880), Adolf Nissen (1.662), Hans Bonde (1.333) und Uwe Prüß (1.331).
Die Skatabende in Jündewatt finden alle zwei Wochen (ungerade Wochen) dienstags ab 19 Uhr statt. kjt

 

Unter Drogeneinfluss

Rothenkrug/Rødekro Am Hellevadvej bei Rothenkrug hat die Polizei gegen 1 Uhr in der Nacht zu Donnerstag ein Auto mit zwei Insassen kontrolliert.
Es zeigte sich, dass die Fahrerin, eine 22-Jährige aus Apenrade (Aabenraa), unter Einfluss von Kokain stand. Ein Nachspiel hat die Kontrolle auch für den 22-jährigen Beifahrer aus Lügumkloster (Løgumkloster). Bei ihm fanden die Polizisten 0,4 Gramm Kokain und 25 Gramm Amphetamin. kjt

 

Immobilienfirma bündelt Kräfte in Pattburg

Pattburg/Padborg Die Filiale in Gravenstein (Gråsten) der Immobilienfirma „Nybolig“ wird geschlossen und die Aktivitäten für dieses Einzugsgebiet in die Pattburger Niederlassung verlagert. Das geht laut jv.dk aus einer Pressemitteilung hervor.
Teilhaberin Lena Schmüser bekommt zudem einen neuen Geschäftspartner, da ihr bisheriger Kompagnon und langjährige Maklergröße in Pattburg, Ole Jepsen, im kommenden Jahr in den Ruhestand geht.
Sein Nachfolger wird Andreas Thomsen Nøhr, bisheriger Filialleiter der Sydbank in Gravenstein. Er ist auch ausgebildeter Immobilienmakler und möchte sich nun auf diesen Berufszweig konzentrieren.
Makler Anders Dyrgaard, der bislang in der Gravensteiner Nybolig-Filiale tätig war, wechselt zu „Nordicals“ in Sonderburg (Sønderborg). kjt

 

Autofahrer fährt in abstoppenden Biker

Kitschelund/Kiskelund Im Kreuzungsbereich am Aabenraavej in Kitschelund ereignete sich am Dienstag ein relativ harmloser Verkehrsunfall. Ein 32-jähriger Autofahrer aus Deutschland war in einen 56-jähren Motorradfahrer aus Sonderburg gestoßen, als dieser ein Abbiegemanöver abbrach. Laut Chris Thorning Vesterdal vom Polizeibezirksrevier in Sonderburg (Sønderborg) hatte der Autofahrer das Abbremsen nicht wahrgenommen, woraufhin es zum Zusammenstoß kam. Der Motorradfahrer kippte um, es blieb aber beim materiellen Schaden. kjt

 

Babylon Berlin und die Weimarer Republik: Vortrag im Reppelcenter

Reppel/Rebbøl Bei der nächsten Vortragsveranstaltung im Reppelcenter am Montag, 6. September, widmet sich Historiker Jørn Buch dem Leben in Deutschland nach dem verlorenen Ersten Weltkrieg mit dem Aufbau einer Demokratie in der Weimarer Republik. Beginn ist ab 14.30 Uhr.
Jørn Buch wird bei seinen Ausführungen die deutsche TV-Serie „Babylon Berlin“ einfließen lassen, die vom gesellschaftlichen Leben jener Zeit handelt. kjt

 

Erneut ein arbeitsreiches Wochenende für die Bundespolizei

Flensburg/Pattburg Am vergangenen Wochenende haben Bundespolizisten in Flensburg einmal mehr viel zu tun gehabt. Beamte stellten in grenzüberschreitenden Zügen und am Bahnhof in Flensburg mehrere Personen fest, die nicht über die notwendigen Dokumente zur Einreise oder für den Aufenthalt im Bundesgebiet verfügten.
Die Ermittlungen ergaben, dass es sich um Frauen und Männer im Alter von 16 bis 29 Jahren handelte, die aus Afghanistan und Libyen stammten, so die Bundespolizei in einer Mitteilung.
Des Weiteren wurden 18 Personen durch die dänische Polizei zurückgewiesen und an die Bundespolizei übergeben. Es handelte sich um Staatsangehörige aus Marokko, Irak, Algerien, Eritrea und dem Sudan. Nach Anzeigenerstattung wurden auch diese Gruppe an die Ausländerbehörde übergeben.
Und auch das gehörte wieder zum Wochenendeinsatz: Elf Personen ermöglichte die Bundespolizei durch Ausstellung eines Ersatzdokuments die Einreise nach Dänemark und somit die Fahrt in den langersehnten Urlaub. kjt

 

Letzter Wettflug für Tingleffer Tauben

Tingleff/Tinglev Acht Abschnitte mit unterschiedlichen Entfernungen haben für Tauben des Tingleffer Brieftaubenvereins kürzlich bei der letzten Wettflugveranstaltung der Saison auf dem Programm gestanden. Sogar Paris gehörte zu den Strecken.
Zurückgelegt wurden die Distanzen Garlstorf (197 km), Altona/Halstenbek (zirka 149 km), Gießen/Butzbach (537 km) und Paris (763 km).
Das Tingleffer Team Hansen wurde auf der Distanz Garlstorf Sektionssieger.
Die interne Wertung der Tingleffer Züchter:
Garlstorf:
1. Team Hansen, 1.478 Meter pro Minute (mpm)
2. Paul Callesen, 1.447 mpm
3. Team Nicolaisen, 1426 mpm
Garlstorf „Sport“:
1. Team Nicolaisen, 1.445 mpm
2. Team Hansen, 1.435 mpm
3. Team Carstensen, 1.433 mpm
Garlstorf, Kategorie Jungtauben:
1. Team Nicolaisen, 1.340 mpm
2. Team Hansen, 1.320 mpm
3. Familien Nissen, 1.282 mpm
Altona/Halstenbek:
1. Team Carstensen, 1.280 mpm
2. Ib Rosager, 1.270 mpm
3. Team Nicolaisen, 1.243 mpm
Altona/Halstenbek „Sport“:
1. Team Carstensen, 1.379 mpm
2. Familien Nissen, 1.362 mpm
3. Team Nicolaisen, 1.269 mpm
Altona/Halstenbek , Kategorie Jungtauben:
1. Team Nicolaisen, 1.139 mpm
2. Jan Rasmussen, 1.129 mpm
3. Team Hansen, 742 mpm
Giesen/Butzbach:
1. Jan Rasmussen, 1.310 mpm
2. Team Carstensen, 1.293 mpm
3. Team Nicolaisen, 1.090 mpm
Paris/Etampes:
1. Jan Rasmussen, 645 mpm

 

Keine Beanstandungen vor Schule und Kindergarten in Haberslund

Haberslund/Hovslund Im Rahmen ihrer Schulkontrollen war die Polizei am Donnerstagmorgen an der Einrichtung „Hovslund Børneunivers“, um den morgendlichen Verkehr unter die Lupe zu nehmen.
34 Fahrzeuge wurden überprüft. Die Bilanz ist äußerst positiv. Laut Polizei gab es keine Verstöße. kjt

 

Unter Drogeneinfluss im Straßenverkehr

Apenrade/Aabenraa Bei Routinekontrollen der Polizei am Donnerstag in Apenrade und Umgebung sind drei Drogenfahrer entlarvt worden.
Am Rugkobbel stoppten Beamte einen 27-jährigen Mopedfahrer. Beim Drogentest stellte sich heraus, dass der Apenrader Cannabis konsumiert hatte. Es zeigte sich zudem, dass das Moped schneller fahren konnte als erlaubt. Das Rollfeld maß 54 Stundenkilometer.
Drogen hatte auch ein 39-jähriger Mann aus Norburg (Nordborg) im Blut. Er wurde auf dem Autobahnparkplatz „Østerløgum“ kontrolliert. Da er obendrein wiederholt ohne Fahrerlaubnis unterwegs war, konfiszierte die Polizei das Auto.
Das taten Ordnungshüter auch im Rahmen einer Kontrolle am Tinglevvej in Röllum (Røllum). Bei einem 41-jährigen Polen wurde Cannabiskonsum nachgewiesen. Da der Mann im Ausland wohnt, behielt die Polizei auch dessen Wagen als Pfand ein.
„Wenn er eine Kaution in Höhe von 1.000 Euro zahlt, bekommt er das Auto wieder“, so Thomas Berg vom Polizeibezirksrevier in Sonderburg (Sønderborg). kjt

 

Vorbildliche Eltern

Bau/Bov Auch diese Verkehrskontrolle konnte sich sehen lassen. Am Mittwochmorgen überprüfte die Polizei vor der Schule „Lyreskovskole“ in Bau 90 Fahrzeuge. Laut Thomas Berg vom Polizeibezirksrevier in Sonderburg (Sønderburg) gab es nur zwei kleine Verstöße. Ein Fahrer und ein Kind unter 15 Jahre waren nicht angeschnallt. kjt

 

Gasbrenner setzte Garage in Brand

Pattburg/Padborg Ein großes Feuer konnte verhindert werden, ein 33-jähriger Mann aus Tingleff (Tinglev) erwartet dennoch eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Bereitschaftsgesetz („beredskabsloven“). Der 33-Jährige hatte beim Arbeiten mit einem Unkrautbrenner am Lindevej in Pattburg versehentlich eine Garage in Brand gesetzt. Der Mann war laut Polizei dann kurz einkaufen gegangen und bemerkte bei der Rückkehr den Rauch, woraufhin er sich ans Löschen machte. kjt

 

Ladendieb einen Tag später geschnappt

Apenrade/Aabenraa Dass er sich einen Tag nach seinem Ladendiebstahl erneut bei „Føtex“ in Apenrade aufhielt, war offenbar keine gute Idee. Angestellte haben am Dienstag einen 42-jährigen Ortsansässigen zurückgehalten, der am Tag zuvor Tabak und Milch im Wert von 150 Kronen geklaut hatte. Das Personal hatte den mutmaßlichen Dieb wiedererkannt, so die Polizei, die sich des Mannes annahm. kjt

 
Mehr lesen