Kompakt

Kurzmeldungen aus Tingleff und Umgebung

Kurzmeldungen aus Tingleff und Umgebung

Kurzmeldungen aus Tingleff und Umgebung

Lokalredaktion Tingleff
Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Die Hauptstraße in Tingleff. Foto: Sara Wasmund

Polizeinachrichten und Neues aus den Vereinen und Verbänden.

Polizisten mit richtigem Riecher

Pattburg/Padborg Eine Polizeistreife tat gut daran, in der Nacht zu Sonntag am Lyren in Pattburg einen Autofahrer routinemäßig einem Drogentest zu unterziehen. Der Drogenschnelltest wies eindeutig die Einnahme von Drogen aus. Der 31-jährige Fahrer musste sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen. aha

 

Gartentrecker gestohlen

Stormsgaarde/Stormsgård In der Nacht zu Donnerstag ist am Stormsgårdevej in Stormsgaarde bei Wollerup/Vollerup eingebrochen worden. Aus dem Stallgebäude wurde ein Gartentrecker der Marke Stiga entwendet. Auch zum Wohnhaus verschafften sich die Einbrecher Zugang. Hier wurden mehrere Weihnachtsteller der königlich dänischen Porzellanmanufaktur, „Royal Copenhagen“, sowie eine Brosche und eine Gürtelschnalle vom Design Georg Jensen gestohlen. aha

Freiluftkonzert am Reppelcenter

Reppel/Rebbøl Nach der Corona-Zwangspause wird es im Reppelcenter wieder musikalisch. Besser gesagt vor dem Center, wodurch die Abstandsregeln gut einzuhalten sind. Das kleine Freiluftkonzert mit dem Reppeler Salonorchester und der Reppeler Swingband findet am Sonntag, 5. Juli, statt und beginnt um 14 Uhr.
Laut Centerleiter Andreas Brandenhoff kann sich das Publikum auf ein abwechslungsreiches Musikprogramm freuen mit reichlich Gelegenheit zum Mitsingen. Auch kleine Anekdoten und amüsante Anmerkungen sollen nicht zu kurz kommen.
Die Gäste dürfen selbst Kaffee, Getränke und Snacks mitbringen. Es gibt allerdings auch die Möglichkeit, Ringreiterbratwurst und Getränke zu kaufen, so der Hinweis des Reppelcenters. kjt

 

Einbrecher am Stormsgårdevej

Haustedt/Havsted Ein Anwesen im Stormsgårdevej bei Haustedt hat im Zeitraum vergangenen Sonntag bis Mittwoch unerwünschten Besuch gehabt. Laut Polizei drangen Unbekannte in die Wohnstube ein. Der oder die Täter entwendeten Lampen und Schmuck. kjt

 

Mit falschem Kennzeichen über die Grenze

Fröslee/Frøslev Gegen einen 26-jährigen Polen sind am Sonderburger Gericht 14 Tage Untersuchungshaft wegen des Verdachts der Urkundenfälschung angeordnet worden. Nach Angaben der Polizei für Süddänemark und Nordschleswig war der Mann in einem Pkw mit falschem dänischen Kennzeichen unterwegs. Die Ungereimtheiten wurden am Montag bei einer Kontrolle am Autobahngrenzübergang Fröslee festgestellt, als der Pole nach Dänemark einreisen wollte. kjt

 

Storchenjunges wächst und gedeiht

Das Storchenjunge von Schmedagger scheint sich gut und schnell zu entwickeln. Foto: webcam TV Syd/storkene.dk

Schmedagger/Smedager Wind und Regen machten es dem Storchenjungen im Nest von Schmedagger am Dienstag nicht gerade gemütlich. Das „Einzelkind“ der Eltern Bonnie und Clyde scheint sich aber gut zu entwickeln. Bei einem Blick auf die Webkamera, die der Regionalsender „TV Syd“ in Zusammenarbeit mit dem Storchenverein „storkene.dk“ vor geraumer Zeit am Nest anbringen ließ, macht der Jungstorch einen kräftigen Eindruck, ist schon ordentlich gewachsen und entwickelt auch schon ein Federkleid.
Für die Storchenfans bleibt zu hoffen, dass schlechtes Wetter dem Jungstorch nicht allzu sehr schaden wird. kjt

 

Das Foto war von Peter F. Jørgensen

Süderhaff/Sønderhav Das Foto zum Text über das erste Anlegen der Fahrradfähre in Süderhaff ist in der Sonnabendausgabe versehentlich mit falschem Fotografennamen gekennzeichnet worden. Das Foto hatte Peter Forum Jørgensen für den „Nordschleswiger“ gemacht. kjt

 

Sommerkino für Kinder

Tingleff/Tinglev Die dänische Bibliothek Tingleff lädt am Donnerstag, 2. Juli, zu einem Filmvergnügen für Kinder ein. Ab 13 Uhr hießt es für interessierte Kinder im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren wieder „Film ab“.
Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Kinobesucher können einfach so erscheinen, so der Hinweis der Bibliothek.
Am 6. August ist das nächste Kinovergnügen vorgesehen. Beginn ist ebenfalls um 13 Uhr. kjt

 

Zum Vormerken: Ferienaktionen am Strand und im Wald

Süderhaff/Sønderhav Im Rahmen der Ferienpassaktion „Blå Flag“ an Kastenabschnitten und Naturgebieten in der Kommune Apenrade werden auch Aktivitäten in Süderhaff und Kollund angeboten.
In Süderhaff wird am 23. Juli von 10 bis 14 Uhr zum „Tag des Krebses“ eingeladen. Kinder können auf Krebsfang gehen und sich von den Naturvermittlern allerhand über die Tiere erzählen lassen. Teilnehmer sollten Kescher und Eimer mitbringen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Aufsicht durch Eltern oder Erziehungsberechtigte wird vorausgesetzt.
Am 20. August geht es zum Naturerlebnis in den Kollunder Wald. Mit Treffpunkt an der Kollunder Mole (Molevej 18A) steht von 14 bis 16 Uhr eine geführte Wanderung auf dem Programm. Auch hierfür ist eine Anmeldung nicht erforderlich. kjt

 

Schwierige Bedingungen für Tingleffer Tauben

Foto: DN (Archiv)

Tingleff/Tinglev Beim Wettflug am vergangenen Wochenende hatten Tauben des Tingleffer Brieftaubenvereins mit extremen Wetterverhältnissen zu kämpfen. Viele Tauben konnten auf den Strecken Henstedt (133 km) und Bremen (220 km) die für die Wertung vorgegebene Mindestgeschwindigkeit von 333 Meter pro Minute (mpm) aufgrund heftiger Gewitter nicht einhalten.
Die interne Wertung der Tingleffer Züchter:
Henstedt:
1. Team Carstensen 1.114 mpm
2. Ib Rosager 1.096
3. Jan Rasmussen 1.048
Henstedt, Kategorie „Sport“:
1. Familien Nissen 1.206
2. Ib Rosager 1.127
3. Jan Rasmussen 1.048
Henstedt, Jungtauben:
1. Jan Rasmussen 1.103
2. Noah Tryk 1.092
3. Ib Rosager 1.088
Bremen:
1. Team Hansen 375
Bremen, Kategorie „Sport“:
1. Team Carstensen 564
2. Team Nicolaisen 384

Singen nach der Corona-Pause

Reppel/Rebbøl Das Singen im stillen Kämmerlein wegen der Corona-Pandemie hat ein Ende. Im Reppelcenter wird wieder gemeinsam geträllert. Das erste Liedercafé nach der Zwangspause findet am Dienstag, 30. Juni, ab 9.30 Uhr statt. Damit die Abstandregeln eingehalten werden können, erfolgt das Singen im großen Saal des Centers. Eine Begrüßung per Handschlag fällt erst einmal weg. In der Pause gibt es „Boller“ und Kaffee, und zum Schluss bestimmen die Teilnehmer, was gesungen wird.
Das nächste Liedercafé findet nach den Sommerferien am 18. August statt. kjt

 

Doppelerfolg für Tingleffer Brieftaubenzüchter

Tingleff/Tinglev Mitglieder des Tingleffer Brieftaubenvereins haben ihre Tauben kürzich auf relativ weite Wettflüge geschickt. Auf dem Programm standen Rückfläge aus Zarrentin (189 km), Osnabrück (286 km) und Karlsruhe (647 km). Die langen Strecken verlangte den Tauben einiges ab und laut Dieter Nicolaisen vom Tingleffer Züchterverein kamen einige Taubenschläge gar nicht in die Wertung, da die Flugzeit von mindestens 333 Meter pro Minute (mpm) nicht einzuhalten war.
Freuen kann sich unterdessen Jan Rasmussen. Seine Tauben brachten es gleich auf zwei Strecken (Osnabrück/Bramche und Karlsruhe) zum Bezirkssieg (Sektionssieg).
Die interne Wertung der Tingleffer Züchter:
Zarrentin:
1. Team Carstensen 1.190 Meter pro Minute (mpm)
2. Team Nicolaisen 1.174 mpm
3. Jan Rasmussen 1.155.
Zarrentin, Kategorie „Sport“:
1. Team carstensen 1.195 mpm
2. Team Nicolaisen 1.182
3. Ib Rosager 1.171
Zarrentin, Jungvögel:
1. Jan Rasmussen 1.103 mpm
2. Noah Tryk 1.092
3. Ib Rosager 1.088
Osnabrück/Bramche:
1. Jan Rasmussen 1.281 mpm
2. Team Hansen 1.033
3. Team Nicolaisen 922
Osnabrück/Bramche, Kategorie „Sport“:
1. Jan Rasmussen 1.420 mpm
2. Team Nicolaisen 1.248
3. Team Hansen 1.229
(Jan Rasmussen Bezirkssieger)
Karlsruhe:
1. Jan Rasmussen 745 mpm
2. Team Nicolaisen 491
(Jan Rasmussen Bezirkssieger). kit

 

Feuer am Stemmildvej schnell gelöscht

Stemmilt/Stemmild Am Mittwochvormittag sind Einsatzkräfte der Feuerwehr zu einem Brand im Stemmildvej bei Stemmilt ausgerückt. Laut „jv.dk“ war in einer unbewohnten Häuslerstelle ein Feuer ausgebrochen. Nach einer halben Stunde war der Brand gelöscht, der einen Raum des Hauses zerstörte. Die Brandursache ist unklar. kjt

 

Autobahn wieder normal befahrbar

Pattburg/Padborg Das ging dann doch schneller, als es die Straßenbehörde „Vejdirektoratet“ eingeplant hatte. Am Mittwochnachmittag waren die Arbeiten an einem neuen Straßenbelag auf dem Autobahnabschnitt in südlicher Richtung zwischen der Auffahrt Bau bis zur Abfahrt Pattburg bereits beendet. Die Auffahrt Bau ist wieder geöffnet und der Verkehr kann normal fließen. Die Behörde ließ die linke Spur aufgrund von Verschleiß mit neuem Asphalt versehen. kjt

 

Personeller Wechsel bei der Transportorganisation ITD

Bau/Bov Jane Aakjær Madsen, die zuletzt als Chefjuristin bei der Transportbranchenorganisation ITD („International Transport Danmark“) mit Sitz am Lyren bei Bau tätig war, wird Direktorin der Abteilung „ITD Arbejdsgiver“. Sie löst Trine S. Plesner auf dem Posten ab, teilt ITD mit Verweis auf die Branchenzeitung „Lastbilmagasinet“ mit. Jane Aakjær Madsen ist seit 14 Jahren beim Verband beschäftigt. kjt

 

Autofahrer bemerkt Schilderwagen zu spät

Pattburg/Padborg Am Dienstagnachmittag gegen 13.28 Uhr ist ein Autofahrer aus Deutschland auf der Autobahn Höhe Anschlussstelle Pattburg gegen die Leitplanke geprallt. Er war in nördlicher Richtung unterwegs.
Laut Polizei hatte der 51-Jährige offenbar den Schilderwagen zu spät erkannt, der den Verkehr auf die andere Fahrbahnseite leitet. Auf dem Abschnitt bei Pattburg wird zurzeit der Straßenbelag erneuert. Der Autofahrer wurde zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. kjt

 

Entlassungsfeier an der Pattburger Schule

Pattburg/Padborg Die Siebtklässler der Deutschen Schule Pattburg werden im Rahmen einer kleinen Feier am Freitag, 26. Juni, ab 10 Uhr in der Turnhalle verabschiedet.
Der Ablauf wird auch in der Pattburger Einrichtung von den Vorgaben zur Eindämmung der Corona-Pandemie geprägt sein. Nichtsdestotrotz „wollen wir eure Kinder auch in diesem Jahr mit einer möglichst harmonischen Feierstunde aus unserer Obhut entlassen“, heißt es in der Einladung an die Eltern. kjt

 

Filialleiterwechsel im Holebüller Kaufmannsladen

Holebüll/Holbøl Der Betreiberverein des kleinen Supermarktes „Holbøl Høker" in Holebüll hat sich nach einem neuen Filialleiter umsehen müssen. Sven Skødt, der unter anderem viele Jahre als Marktleiter in Krusau tätig war, hat sich nach zwei Jahren in Holebüll für einen Wechsel entschieden.
Laut „Bovbladet“ wird der 59-Jährige einen Spar-Laden in einem Sommerhausgebiet nördlich von Juelsminde übernehmen.
Der Verein nimmt mit Dank Abschied von Svend Skødt. „Er hat es vermocht, für einen Gewinn zu sorgen und den Laden zu einem beliebten Einkaufsziel zu machen“, so John Jørgensen, Vorsitzender des Supermarktvereins.
Der Nachfolger heißt Bjarne Vinther Nissen und ihn kann man bei einem Empfang im Laden am kommenden Sonnabend, 27. Juni, von 9 bis 12 Uhr willkommen heißen. Es ist zugleich ein Abschiedsempfang für Svend Skødt. kjt

 

Mit 145 km/h über die Landstraße

Krusau/Kruså 122 km/h hatte ein Verkehrsteilnehmer vergangenes Wochenende als „Spitzenreiter" bei einer Geschwindigkeitsmessung auf dem Sønderborgvej bei Krusau drauf. Dieser Wert wurde bei einer weiteren Tempomessung am Montagabend getoppt. Maximal 80 km/h sind auf dem Sønderborgvej erlaubt.
Laut Polizei passierte ein Auto mit 145 „Sachen“ die Kontrollstelle. Das hat drastische Konsequenzen für den Fahrer oder die Fahrerin. Ein Führerscheinentzug auf Bewährung und eine Nachschulung bei einem Fahrlehrer sind die Folgen, so die Polizei.
Bei der erneuten Messung wurden insgesamt 56 Geschwindigkeitsverstöße registriert. In vier Fällen bedeutete es einen Vermerk in der Verkehrssünderkartei, in etwa vergleichbar mit einem Punkt in Deutschland.

Es gilt wieder „offene Bücherei“

Tingleff/Tinglev Nach der Corona-Zwangspause ist es ab Mittwoch, 24. Juni, wieder möglich, die Deutsche Bücherei Tingleff außerhalb der normalen Öffnungszeiten zu betreten und Material ohne Personal auszuleihen.
Die sogenannte „offene Bücherei“ mit Zutritt per Krankenversicherungskarte gilt für registrierte Nutzer täglich von 7 bis 22 Uhr.
Wegen der Corona-Krise steht Desinfektionsmittel bereit. Büchereigäste werden gebeten, die gängigen Vorgaben zur Eindämmung der Corona-Pandemie zu beachten und sich vernünftig zu verhalten.
Sollten zufällig gerade verhältnismäßig viele Besucher in der Bücherei sein, dann sollte man sich gedulden und warten, bis Nutzer das Gebäude verlassen, so die Bitte von Büchereileiterin Mareike Poté. kjt

 

Konfirmation in Rapstedt

Rapstedt/Ravsted In der Kirche zu Rapstedt werden am kommenden Sonnabend, 27. Juni, folgende Konfirmanden und Konfirmandinnen von Pastor Carsten Pfeiffer eingesegnet: Cecilie Lerche Nielsen, Hoyer/Højer; Charlotte Peulecke Jensen, Lügumkloster/Løgumkloster; Kristian Skovbølling Heldt, Rapstedt; Ida Rasmussen, Rapstedt sowie Patricia Nielsen, Terkelsbüll/Terkelsbøl.
Der Konfirmationsgottesdienst beginnt um 10 Uhr.

 

Zwei Dänen fahren bei Rot über die Bahnschienen

Pattburg/Harrislee Das bedeutete für zwei Autofahrer aus Dänemark ein teures Nachspiel und mahnende Worte der Bundespolizei: Am vergangenen Wochenende wurde zunächst ein 50-jähriger dänischer Fahrer eines Audi Q5 mit Anhänger dabei erwischt, als er den Bahnübergang am Industrieweg in Harrislee trotz roten Haltesignals überquerte. Glücklicherweise kam noch kein Zug.
Laut Bundespolizei wurde der Fahrer zur Rede gestellt. Er gab sein Fehlverhalten zu. Der Mann muss mit einem Bußgeld in Höhe von 240 Euro, zwei Punkte in der Verkehrssünderkartei und einem Monat Fahrverbot rechnen.
Am Sonntagnachmittag musste eine Streife der Bundespolizei am selben Bahnübergang erneut einschreiten. Diesmal befuhr ein BMW X1 den Übergang trotz rotem Haltesignal. Für den 57-jährigen dänischen Fahrer hat das Passieren ebenfalls Konsequenzen. kjt/ots

 

Verabschiedung an der Buhrkaller Schule

Saxburg/Saksborg Auch an der Deutschen Schule Buhrkall wird die diesjährige Entlassungsfeier von den Corona-Vorgaben geprägt sein. Den Abgangsschülern soll nichtsdestotrotz ein möglichst festlicher Abschied bereitet werden. Die Entlassungsfeier ist am Mittwoch, 24. Juni, ab 17 Uhr vorgesehen. kjt

 

Storchenjunges wohlauf

Die kleine Storchenfamilie von Schmedagger Foto: Webcam TV Syd/storkene.dk

Schmedagger/Smedagger Das Storchenküken von Schmedagger beunruhigte am Wochenende viele Storchenfans, die sich das Treiben im Nest mittels Webcam im Internet anschauten. Das Junge des neu angesiedelten Storchenpaares Bonnie und Clyde machte einen trägen und mitunter so kraftlosen Eindruck, dass Beobachter fürchteten, das Junge könnte verenden. Der Storchenverein „storkene.dk“ hat über soziale Medien allerdings Entwarnung gegeben.
Dem Küken geht es gut, die Storcheneltern kümmern sich vorbildlich um das Jungtier und füttern es ausreichend, so Jess Fredriksen, Vorsitzender des Vereins.
Obwohl sich noch mehrere Eier im Nest befinden, darunter sogar noch einige von der vertriebenen Storchendame Annika, wird es laut Storchenverein bei einem Küken bleiben.

 

Gewohntes Bild auf dem Sønderborgvej

Foto: Politi.dk

Krusau/Krusa Es wird auf dieser sogenannten Fokusstrecke regelmäßig die Geschwindigkeit gemessen und das offensichtlich zurecht. Auch bei der jüngsten Messung am vergangenen Wochenende sind wieder viele Verkehrsteilnehmer auf dem Sønderborgvej bei Krusau zu schnell gewesen. Laut Bilanz der Polizei lagen 32 Fahrer über den erlaubten 80 km/h. Zwei Verkehrsteilnehmer bekommen einen Vermerk in der Verkehrssünderkartei, da sie die Messstelle mit bis zu 122 km/h passierten. kjt

 
Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Parteibosse unter Druck“