Naturwissenschaften

Dänin unter den weltweit besten Wissenschaftlerinnen

Ritzau/hm
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Preisträgerin Kirsten Marie Ørnsbjerg Jensen Foto: Liselotte Sabroe/Ritzau Scanpix

15 Naturwissenschaftlerinnen zeichnet die Unesco für ihre Arbeit aus. Eine Dänin ist eine der Preisträgerinnen.

Kirsten Marie Ørnsbjerg Jensen von der Universität Kopenhagen ist eine von 15 Naturwissenschaftlerinnen, die innerhalb des Preises „For Woman in Science“ für ihre herausragende Arbeit auf internationalem Niveau von der Unesco und dem Kosmetikkonzern L´Oréal ausgezeichnet wird. Die Jury hat die 33-jährige Chemikerin, die in der Nanoforschung arbeitet, als „International Rising Talent“ gekürt. Der Preis ist mit 15.000 Euro, rund 112.000 Kronen, dotiert und wird am 14. März im Hauptquartier der Unesco in Paris überreicht.

Der Preis sei für sie eine große Motivation im Arbeitsalltag, er mache sie sehr stolz, so Jensen in einer Mitteilung der Universität. Ihre Arbeit, so Jensen weiter, bestehe darin, in die atomaren Strukturen neuer Nanopartikel abzutauchen. Dabei müsse sie als Naturwissenschaftlerin sowohl logisch als auch kreativ denken, und die Welt aus neuen Blickwinkeln betrachten. Aus dieser Warte gesehen, gebe es keinen großen Unterschied zwischen Kunst und Naturwissenschaft.

Die Unesco ist ein Teil der Vereinten Nationen, der Forschung und Kultur fördert und das Welterbe bewahrt.

Mehr lesen