Corona

Sozial Schwache erhalten kostenlose Schutzmasken

Sozial Schwache erhalten kostenlose Schutzmasken

Sozial Schwache erhalten kostenlose Schutzmasken

dodo/Ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Die Regierung will dafür sorgen, dass alle Zugang zu einer Schutzmaske haben. Foto: Mads Claus Rasmussen/Ritzau Scanpix

Menschen, die Sozialhilfe oder Integrationsleistungen erhalten, soll damit geholfen werden, sich vor dem Coronavirus zu schützen.

Sozial schwache Personen in Dänemark bekommen kostenlose Schutzmasken gestellt, um sich gegen das Coronavirus zu schützen.

Das hat Gesundheitsminister Magnus Heunicke (Sozialdemokraten) am Freitag auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben.

Das Angebot gilt laut Minister für Personen, die Sozialhilfe oder Integrationsleistungen bekommen, oder für Menschen, die in Sozialeinrichtungen leben.

Die Initiative sei mit den Kommunen abgesprochen, so Heunicke.

Die Einheitsliste, die Sozialistische Volkspartei und die Dänische Volkspartei hatten das Vorhaben bereits zuvor gefordert und befürwortet.

Ab Sonnabend ist es verpflichtend, in allen öffentlichen Verkehrsmitteln, Bahnhöfen, Taxen und auf allen Fähren eine Schutzmaske zu tragen.

Wer sich nicht daran hält, riskiert, ein Bußgeld zu bekommen.

Mehr lesen