Politik

Eröffnungsdebatte: Ellemann verspricht harte Opposition

Eröffnungsdebatte: Ellemann verspricht harte Opposition

Eröffnungsdebatte: Ellemann verspricht harte Opposition

jt
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Venstre-Parteichef Jakob Ellemann-Jensen Foto: Liselotte Sabroe/Ritzau Scanpix

Die Oppositionsarbeit hat für Venstre mit der Eröffnungsdebatte im dänischen Parlament offiziell begonnen: Der neue Venstre-Vorsitzende ist für eine aktive Zusammenarbeit mit der Regierung. Er stellte aber auch in Aussicht, dass er auch anders kann.

In der Eröffnungsdebatte des Folketings erklärte Venstres neuer Vorsitzender, Jakob Ellemann-Jensen, dass er insbesondere im Bereich des Klimas mit der sozialdemokratischen Regierung unter Mette Frederiksen zusammenarbeiten wolle. Das berichtet die Nachrichtenagentur Ritzau.

„Die politische Arbeit von Venstre war schon immer eine Kombination aus Visionen und Vernunft. Ich möchte gerne mit unserer Regierung zusammenarbeiten, wenn diese für mehr Wachstum und Arbeitsplätze arbeitet und sich verstärkt im Kinderbereich einsetzen möchte“, so Ellemann.

Er verspricht jedoch auch das Gegenteil einer guten Zusammenarbeit, falls nötig. „Wenn die Regierung eine Politik führt, die es unattraktiver macht zu arbeiten und nicht die Provinz attraktiver gestalten möchte, dann sind wir dazu bereit, die Opposition zu werden, die sie (die Regierung, Red.) erwartet und auch verdient hat“, unterstrich Ellemann.

Der finanzpolitische Sprecher der Sozialdemokraten, Jesper Petersen, hatte zuvor einen Großteil seiner Rede darauf verwendet, Ellemann zu kritisieren. Unter anderem fragte er ihn, wie er zur Ausländerpolitik stehe und ob er die Haltung seiner Vize-Vorsitzenden, Inger Støjberg, teile.

Diese Fragen ließ Ellemann unbeantwortet. „Ich schätze es sehr, dass Jesper Petersen die Hälfte seiner Redezeit auf mich verwendet“, so Ellemann ironisch.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Blutiges Nachtleben“