Corona-Maßnahmen

Flensburger protestieren gegen Maskenpflicht im Freien

Flensburger protestieren gegen Maskenpflicht im Freien

Flensburger protestieren gegen Maskenpflicht im Freien

Julian Heldt/shz.de
Flensburg
Zuletzt aktualisiert um:
Seit rund einem halben Jahr gilt die Maskenpflicht in der Flensburger Innenstadt. Foto: Gunnar Dommasch

Der offene Brief an Oberbürgermeisterin Simone Lange wurde von 50 Flensburger Persönlichkeiten unterzeichnet.

Der Inzidenzwert in Flensburg ist in den vergangenen Wochen stark gesunken. Die Maskenpflicht in großen Teilen der Innenstadt und am Hafen soll jedoch noch mindestens bis zum 3. Mai bestehen bleiben. Hiergegen regt sich nun Protest.

Pastorin Jutta Weiß, Lehrer Manfred Dallmann und Jurist Manfred Schinkel haben einen offenen Brief an Oberbürgermeisterin Simone Lange geschrieben, in dem sie eine Aufhebung der Maskenpflicht im Freien fordern. Rund 50 Flensburger Persönlichkeiten haben den Brief mitunterzeichnet.

„Seit der ersten Corona-Welle im Frühjahr letzten Jahres ist das Stadtbild immer mehr von Menschen geprägt, die ihr Gesicht mit einer Maske verhüllen. Dies wäre vor einem Jahr nicht vorstellbar gewesen, waren wir uns doch weitgehend einig, dass es zu einer offenen, bunten und vielfältigen Gesellschaft gehört, sein Gesicht zu zeigen“, heißt es in dem Schreiben.

Kaum Ansteckungen im Freien

Die Unterzeichner verweisen darauf, dass nach Erkenntnissen von Wissenschaftlern „99 Prozent der Ansteckungen in Innenräumen erfolgen“. Im Freien sei eine Ansteckung nur durch Tröpfcheninfektion möglich, die Personen müssten sich ohne Abstand direkt gegenüberstehen, wobei auch noch ein gewisser Zeitraum (5 bis 15 Minuten) für eine Ansteckung erforderlich sei. „Hinzu kommt, dass im Freien allenfalls einzelne Personen angesteckt werden können, sich also keine sogenannte Cluster (eine Person steckt viele Personen an) bilden können.“

Aus Sicht der Verfasser des Schreibens sei im Freien Abstand halten vollkommen ausreichend. Dies sei auch in den von der Stadt Flensburg ausgewiesenen Maskenzonen möglich. „Die Innenstadt ist weitgehend leer, zumal das Einkaufen nur eingeschränkt möglich ist und sich so gut wie keine dänischen Gäste oder andere Touristen in der Stadt aufhalten.“

Appell an Lange

Weiß, Dallmann und Schinkel setzen auf die Eigeninitiative der Flensburger. „Es würde völlig ausreichen, die Menschen zum Abstandhalten anzuhalten. Wir sind vernunftgetragene, mündige Bürger und möchten auch als solche behandelt werden.“ Sie fordern Lange zur Aufhebung der Verfügung auf und verlangen eine bessere Aufklärung über Sinn und Unsinn des Maskentragens unter freiem Himmel.

Die Mitunterzeichner:
Kristina Andresen; Gerd Andresen; Pia Arnold; Charlotte Beuk; Renate Bergner, Juristin; Conchita Blanco, Friseurmeisterin; Martha Bork, Pädagogin; Thorsten Dänekas, Pflegefachkraft; Stefanie Dibbern, Dipl.Ing.; Sabine von Darl, Das kleine Saathaus; Lucca-Marie Engel, Psychologin; Ulla Engel, Sozialpädagogin; Cecilie Eriksen; Marco Exposito, Gastronomie-Angestellter; Heike Friedrichsen, Theaterkasse; Jennifer Gerkens; Rainer Grässner, Pädagoge; Irke Hagenow, Juristin; Solvejg Hauffen, Ärztin; Sigfred Hauffen, Theater- und Medienwissenschaftler; Silke Heintzmann-Menzel, Bildhauerin; Hannelore Ingwersen, Sozialpädagogin; Heribert Janson, Oberstudienrat i.R.; Knut Keller, Clown und Feuerspucker; Ute Köppen; Dr. Gottfried Köppl, Arzt; Ludmilla Leipson, Musikerin; Jürgen Massheimer, Fachkraft Arbeitssicherheit; Jane Mommsen, Psychologin; Dr. Ingrid Muhs, Ärztin; Antonio Menzel, Geigenbauer; Dagmar Paape, Juristin; Angela von Pawlowski, Dipl. Pädagogin; Sylvia Petersen, Dipl.Pädagogin; Sven Reder; Bettina Rothfuchs, Ergotherapeutin; Axel Rohde, Dipl. Mathematiker und Studienrat; Rainhard Salamonsberger, Chorleiter; Joel Sehmsdorf, Sozialarbeiter; Niels Sönnichsen; Dagmar Speck, Dipl. Pädagogin; Maren Stefanie; Cornelia Steinhausen, Juristin; Johanna Steinhausen, Betriebswirtin; Angelika Stelzig; Katharina Schäfer, Lehramtsstudentin; Christoph Touche, Pastor; Natasche Ugrinsky-Johannsen, Floristin; Erik van Veldhuijzen, Wirtschaftsinformatiker.

Mehr lesen