Coronavirus

Abgesagt, abgesagt, abgesagt

Abgesagt, abgesagt, abgesagt

Abgesagt, abgesagt, abgesagt

Nordschleswig/Sønderjylland
Zuletzt aktualisiert um:
Auch das Tønder Festival ist abgesagt. Foto: Karin Riggelsen

Übersicht: Alle Großveranstaltungen in Dänemark müssen im Sommer abgesagt werden. Auch in Nordschleswig trifft es die Veranstalter hart.

Als Staatsministerin Mette Frederiksen am Montagabend den Plan für die Wiedereröffnung von Teilen der dänischen Gesellschaft präsentierte, erlosch der letzte Hoffnungsschimmer bei den Veranstaltern von Großereignissen im Sommer: Es wird aufgrund der Corona-Maßnahmen keine Märkte, Musikfestivals, Ringreiten oder anderen Großveranstaltungen geben, stellte die Regierungschefin fest.

Sämtliche Veranstaltungen bis Ende August sind abgesagt, denn noch gilt das Versammlungsverbot für mehr als zehn Personen.

Sommer ohne Ringreiten

In Nordschleswig bedeutet dies unter anderem, dass die Tierschau in Apenrade nicht stattfinden wird. Das gilt auch für die vielen Ringreiter-Veranstaltungen in Nordschleswig, darunter die drei großen in Apenrade/Aabenraa, Sonderburg/Sønderborg und Gravenstein/Gråsten. In Apenrade und Sonderburg treffen sich neben mehreren Hundert Ringreitern auch zwischen 1.600 und 2.000 Menschen zu den Ringreiter-Feiern.

Das Ringreiten in Bülderup-Bau im September darf noch hoffen, doch auch diese Veranstaltung hängt am seidenen Faden, sollte es bei einer langsamen und kontrollierten Öffnung Dänemarks bleiben.

Sommer ohne Musik

Betroffen sind auch die drei großen Musikfestivals im Landesteil: Das Nordals Musikfestival, Kløften Festival in Hadersleben und das Tønder Festival, das auf eine Normalisierung bis Ende August gehofft hatte, nun aber wie alle anderen Musikfestivals im Lande betroffen ist.Ebenfalls abgesagt sind die Wikingerspiele in Jels, der Klipleffer Markt, die Feierlichkeiten zum Genforeningen, unter anderem in Düppel/Dybbøl mit Besuch von Königin Margrethe, und eine Durchführung der Revue in Sonderburg ist auch nicht möglich.

 
 

Sommer ohne Sport

Auch der Sport ist betroffen: Ob und wie es in den Handball- und Fußballligen weitergeht, steht noch nicht fest. Sollte wieder gespielt werden, dann aber ohne Publikum.

Lauf-Veranstaltungen wie der Apenrader Bergmarathon und die DHL-Stafette, beide mit mehreren Tausend Teilnehmern in Apenrade, sind nun auch abgesagt.

Minderheit auch betroffen

In der deutschen Minderheit wurde am Montag bereits vor Mette Frederiksens Pressekonferenz das Knivsbergfest abgesagt.

Weitere Veranstaltungen, die nicht durchgeführt werden können, sind wahrscheinlich der in seiner jetzigen Form stattfindende Kindergartentag auf dem Knivsberg, das Summer Groove mit Musikern auf dem Knivsberg, Konzerte des Schleswig-Holstein Musik Festivals in Nordschleswig, die Aktivitätstage der Schulen in Fehle und das dort stattfindende grenzüberschreitende Dorffest und Ringreiten.

Auch der Besuch der Königin in Nordschleswig im Juni fällt ins Wasser.

Mehr lesen