Deutsche Minderheit

Endlich Weihnachten im Medienhaus in Apenrade

Endlich Weihnachten im Medienhaus in Apenrade

Endlich Weihnachten im Medienhaus in Apenrade

chu
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Weihnachtsmann Andreas Petersen begrüßte die Kindergartenkinder auf Deutsch und Dänisch. Foto: Karin Riggelsen

Wenn 20 Kinderstimmen durch das Haus klingen und viele flinke Hände den Weihnachtsbaum schmücken, dann hat offiziell die Weihnachtszeit im Medienhaus begonnen. Der dänische Kindergarten Genner Univers und der deutsche Kindergarten Rothenkrug entsandten ihre kleinen Weihnachtsengel.

Viele Kinderstimmen erfüllten am Montag die Eingangshalle des Medienhauses: Kindergartenkinder aus Gjenner und Rothenkrug waren gekommen, um die schönste Zeit des Jahres einzuläuten und den großen Weihnachtsbaum zu schmücken. Selbstgebastelte Girlanden, Engel, Tannenbäume und Sterne bringen nun weihnachtliche Stimmung in den Eingangsbereich.

Mit Gesang und Tanz wurden die Weihnachtszeit und der Weihnachtsmann begrüßt. Da gaben neben den Erzieherinnen auch Mitarbeiter des „Nordschleswigers“ und die Distriktleiterin der Deutschen Kindergärten Apenrade, Morlyn Frenzel Albert, stimmlich alles.

Singen und Tanzen vor dem Weihnachtsbaum als fröhliche Einstimmung auf den Weihnachtsmann. Foto: Karin Riggelsen

Dänische und deutsche Weihnachtslieder

Von „Oh Tannenbaum“ bis „Glæde jul, dejlige jul“ erfüllten dänische und deutsche Klänge den Raum. Da konnte der nebenberufliche Weihnachtsmann Andreas Petersen sich nicht länger verstecken, kam mit Sack und Pack die große Treppe herunter und wurde prompt mit einem überschwänglichen „Hallo“ begrüßt.

Jedes der Kinder bekam ein kleines Weihnachtspäckchen mit dem eigenen Namen versehen. Auch die erkrankten Kinder wurden nicht vergessen.

Süße Köstlichkeiten vom Weihnachtsmann

Nach der Verabschiedung des Weihnachtsmanns wurde der Inhalt der vollgepackten Weihnachtstüten begutachtet: Schokolade, Kaubonbons, kleine Pixi-Bücher und Mandarinen ließen die Augen der Kinder strahlen. Die kleine Emily erzählte stolz: „Ich habe dem Weihnachtsmann danke gesagt“, und biss anschließend fröhlich in ihren Schokoladen-Weihnachtsmann am Stiel. Die drei Erzieherinnen und die Kinder ließen den Morgen gemeinsam ausklingen, bevor sie sich wieder auf den Weg machten.

20 Augenpaare blickten gespannt auf den Weihnachtsmann, als dieser seine Geschenke verteilte. Foto: Karin Riggelsen

„Hauptsache die Kinder haben Spaß“, sagte DKA-Gesamtleiterin Morlyn Frenzel Albert. Die Frage, ob die kleinen Schützlinge ihre Freude an der weihnachtlichen Aktion hatten, wurde einstimmig mit einem lauten „ja“ beantwortet. Der Morgen war somit ein voller Erfolg und Weihnachten kann nun offiziell kommen.

Es wurde geschmückt was das Zeug hielt. Foto: Karin Riggelsen
Die Ankunft des Weihnachtsmanns wurde bereits heiß ersehnt. Foto: Karin Riggelsen
Mehr lesen