Auf der Suche

Freie Plätze im Turnverein-Vorstand

Anke Haagensen
Anke Haagensen Lokalredakteurin
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
In Abwesenheit des Vorsitzenden Gösta Toft dankte sein Stellvertreter Andreas Cornett (Mitte) den beiden scheidenden Vorstandsmitgliedern Bernd Poschwatta (l.) und Anne Barten für ihr Engagement im MTV-Vorstand. Foto: Jan Peters

Mindestens einer fehlt – eigentlich sogar zwei: Beim Männerturnverein Apenrade konnten jüngst zwei Vorstandsposten nicht besetzt werden. Nun beginnt die Suche.

Der Vorstand des Männerturnvereins (MTV) Apenrade hat seit der Generalversammlung ein kleines Problem. Ihm fehlt ein Vorstandsmitglied. Zwei verdiente Mitglieder standen nicht für eine Wiederwahl bereit. Es war im Vorfeld nicht gelungen, andere Kandidaten zu finden. Und auch aus dem Kreis der Teilnehmer der Generalversammlung war niemand zur Kandidatur bereit.

Der Vorstand besteht daher nur noch aus vier Mitgliedern. Allerdings verlangt die Vereinssatzung, dass dem obersten MTV-Gremium mindestens fünf Personen angehören müssen. Die Generalversammlung beauftragte daher den Vorstand, schnellstmöglich mindestens eine weitere Person für die Vorstandsarbeit zu begeistern.

Den beiden scheidenden Vorstandsmitgliedern Bernd Poschwatta und Anne Barten wurde für ihren Einsatz gedankt. Poschwatta war ganze 18 Jahre MTV-Vorstandsmitglied – Barten vier Jahre.

Steigende Mitgliederzahlen

In Abwesenheit des Vorsitzenden Gösta Toft verlas sein Stellvertreter und langjähriger Amtsvorgänger Andreas Cornett den Jahresbericht, der einige erfreuliche Entwicklungen offenbarte.

So ist die Mitgliederzahl im Laufe des Jahres 2018 von 83 auf 154 angestiegen. „Das ist keine Hexerei, sondern einfach der Tatsache geschuldet, dass jetzt die Kindergartenkinder in der Statistik mitzählen. Sie haben schon seit Jahren bei uns Sport getrieben, wurden aber nicht mitgezählt und waren auch als MTV-Mitglieder nicht sichtbar. Das haben wir jetzt geändert“, so Toft in seinem Bericht.

An der Sichtbarkeit arbeiten

Überhaupt will der MTV weiter an seiner Sichtbarkeit arbeiten. Ein Schritt ist bereits getan. So haben alle Kindergartenkinder ein MTV-Shirt bekommen. Allerdings ist vielen Eltern gar nicht klar, dass der MTV das Sportangebot ihrer Kinder in den Nachmittagsstunden organisiert. Der Vorstand will künftig mehr Öffentlichkeitsarbeit betreiben und sein tolles Angebot noch besser anpassen und vermarkten.

Keine Werbung muss der MTV hingegen mehr für das Yoga machen. Der aktuelle Kursus ist ausgebucht, weshalb überlegt wird, einen zweiten Kursus anzubieten. Auch der Frauen- und der Männersport verzeichnen gute Beteiligungen. Der Oldboys-Handball ist weiterhin ein Selbstläufer. Da die Altersspanne von 20 bis 72 Jahren reicht, kann an der DGI-Punktrunde nur mit Dispensation teilgenommen werden.

Großen Zuspruch erhalten auch die Sommer-Motionstreffs, die seit einigen Jahren angeboten werden. Anja Eggert führt die Teilnehmer in den Monaten Mai, Juni und August, jeweils mittwochs, abwechselnd zu Fuß und per Rad an schöne Ecken Apenrades.

Initiativpreis für den Basketballtrainer

Auf der Generalversammlung des MTV Apenrade wurde Emilie Steenbergen mit dem Initiativpreis des Männerturnvereins ausgezeichnet.

Er hat selbst eine Schar junger Basketball-Interessierte seit Jahren um sich geschart, die seit dem Jahreswechsel 2017 jeweils Donnerstagsabend von 20 bis 21 Uhr in der Halle 3 der Apenrader Arena unter seiner Leitung trainieren. Die Gruppe ist zahlenmäßig ausbaufähig, aber hoch motiviert.

Mehr lesen