Jubiläumsjahr 2020

„Genforeningsparken“ nimmt Form an – Einweihung verschoben

„Genforeningsparken“ nimmt Form an – Einweihung verschoben

„Genforeningsparken“ nimmt Form an – Einweihung verschoben

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Die Pflastersteine liegen, und die Grundzüge der Anlage zum Jubiläum der Wiederangliederung Nordschleswigs an Dänemark sind deutlich erkennbar. Foto: Karin Riggelsen

Die Pflasterarbeiten vor dem Folkehjem sind fast abgeschlossen. Nach Ostern sollen nun Bepflanzung, Sitzbänke und „Wasserkunst“ folgen. Einen Termin für die Einweihung, die abgesagt wurde, gibt es allerdings noch nicht.

Der Genforeningspark (Wiedervereinigungspark) am Apenrader Folkehejm am Haderslevvej nimmt konkrete Form an. Die Pflasterarbeiten sind so weit abgeschlossen, dass die Grundstruktur der Parkanlage schon gut zu erkennen ist. Sandhügel markieren die Orte, an denen in nur wenigen Wochen Blumen, Bäume und Sträucher ihre Farbenpracht zeigen werden.

Doch die Bepflanzung wird noch etwas auf sich warten lassen, denn erst muss es sicher sein, dass es keinen Nachtfrost mehr gibt, wie es von der zuständigen Projektleiterin Naja Barlach Hansen heißt. Nur die Bäume konnten schon gesetzt werden.

In der vergangenen Woche wurden die Vorbereitungen für die Bänke getroffen, auf denen sich die Besucher des Parks niederlassen sollen, um die Naturpracht zu genießen. Die stellt derzeit der Steinhauer Orla Jensen her. Auf ihnen werden historische Zitate aus der „Wiedervereinigungszeit“ zu lesen sein.

Außerdem wird Erik Warmings „Vandkunst“ für den Aufbau vorbereitet. Das Werk war bis zum Umbau auf dem Apenrader Storetorv zu sehen.

Feierlichkeiten verschoben

Der Genforeningspark soll zum 30. Mai fertig sein, und es waren Festlichkeiten, unter anderem Konzerte und ein Volksfest, zum Jubiläum der Wiederangliederung Nordschleswigs an Dänemark geplant. Die sind jedoch aufgrund der Entscheidung der Regierung, dass alle Veranstaltungen bis Ende August verboten werden, abgesagt worden. Das gab die Kommune Apenrade am Dienstagmittag bekannt.

Die Veranstaltungen sollen jedoch zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. Die Termine dafür werden nach Ostern bekannt gegeben.

So soll der Park aussehen, wenn die Arbeiten abgeschlossen sind. Foto: Aabenraa Kommune
Mehr lesen

Leserbrief

Allan Emiliussen
„Ud af corona’s skygge: vi investerer kraftigt fra 2021“