Wiederöffnung

Kino öffnet schon am Donnerstag

Kino öffnet schon am Donnerstag

Kino öffnet schon am Donnerstag

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Der Film „Onward"/„Fremad" ist eine computeranimierte Fantasykomödie für die ganze Familie. Foto: Pixar

Die Apenrader Kinobetreiber waren davon ausgegangen, dass die dänischen Lichtspielhäuser erst in der nächsten Lockerungswelle im Juni berücksichtigt werden, doch dann hieß es plötzlich: Film ab!

Am Donnerstag, 28. Mai, öffnet das Kinorama in Apenrade wieder seine Türen.

Als Staatsministerin Mette Frederiksen (Soz.) in der vergangenen Woche auf der Pressemitteilung feststellte, dass ab der Kalenderwoche 22 auch wieder die Kinos geöffnet werden dürfen, überraschte sie mit dieser Aussage die Betreiber der Lichtspielhäuser „Kinorama“ in Apenrade und Sonderburg.

Anitta und Per Matthiesen hatten nämlich damit gerechnet, dass sie erst in der nächsten Lockerungswelle dran sein würden. „Vor Mittwoch gingen wir davon aus, dass wir erst Anfang Juni aufmachen dürfen“, so Per Matthiesen am Freitag im Interview mit dem „Nordschleswiger“.

Keine neuen Blockbuster

Zu dem Zeitpunkt konnte er noch nicht genau sagen, wann er seine Häuser tatsächlich öffnen und – vor allem– welche Filme er zeigen könnte. Solange die Kinos in vielen anderen Ländern noch geschlossen sind, würden die großen Filmverleihe nämlich keine neuen Blockbuster nach Dänemark geben, stellte Matthiesen im gleichen Interview fest.

„Wir gehen davon aus, dass wir die Filme noch mal ins Programm nehmen, die wir zuletzt gezeigt haben, und dazu vielleicht einige neue dänische Film“, vermutete er am Freitag.

„Alte" Filme

Inzwischen können die Matthiesens „Butter bei die Fische“ geben: Am Donnerstag öffnen die Kinoramas in Apenrade und Sonderburg.

Auf dem Programm stehen in Apenrade Filme, die im Februar – unmittelbar vor dem Shutdown Dänemarks – angelaufen sind.

Das Programm wird um 17.30 Uhr mit dem amerikanischen Animationsfilm „Onward: Keine halben Sachen“ (Originaltitel: Onward) in Dänisch synchronisierter Ausgabe eröffnet. Der dänische Titel lautet „Fremad“. Es handelt sich um eine Disney-Fantasykömödie für die ganze Familie.

Darüber hinaus stehen mit „Bombshell – Das Ende des Schweigens“ (dänischer Titel: Bombshell – Opgørets time“) und „Der Unsichtbare“ („The invisible Man“) ein Drama und ein Horrorfilm auf dem Programm.

Tickets und Infos zu den Filmen gibt es über die Kinohomepage kinorama.dk.

Mehr lesen