Ruhestand

Schulleiter sagt nach 36 Jahren im Schuldienst Moin

Anke Haagensen
Anke Haagensen Lokalredakteurin
Rothenkrug/Rødekro
Zuletzt aktualisiert um:
Flemming Raunholdt Kristoffersen geht in den Ruhestand. Foto: Kommune Apenrade

Der Ruhestand ruft: Flemming Raunholdt Kristoffersen von der Hærvejsskole in Rothenkrug möchte das „Zepter“ an frische Kräfte weiterreichen.

Flemming Raunholdt Kristoffersen, Schulleiter der Hærvejsskole in Rothenkrug, hat beschlossen, in den Ruhestand zu gehen. Zum 1. Mai macht er den Bürostuhl für frische Kräfte frei. Aber ganz verlässt er seine Schule noch nicht.

„Ich habe mich schon länger mit dem Gedanken getragen, da ich ein Alter erreicht habe, das mir dieses Privileg ermöglicht. Ich finde, der Zeitpunkt, die Zügel in andere Hände zu legen, ist jetzt perfekt“, sagt der 62-Jährige, der seit dem Jahr 2000 Schulleiter der Hærvejsskole in Rothenkrug (das Resultat der Fusion von Rødekro Skole und Fladhøjskole) gewesen ist.

Viel Freude am Job

„Das ist zweifelsohne eine schwierige Entscheidung gewesen, weil ich an meinem Job viel Freude und überhaupt ein inspirierendes Arbeitsleben gehabt habe“, sagt Kristoffersen, der 1983 seine Ausbildung als Sport- und Geschichtslehrer abschloss.

„Ich habe aber das Gefühl, dass jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, obwohl es ein Entschluss ist, an den ich mich erst noch gewöhnen muss. Die Schule steht vor einem großen Fusionsprozess. Sie wird in etwas mehr als zehn Monaten physisch an einer Adresse in frisch renovierten und auch neuen Gebäuden platziert sein. Deshalb meine ich, dass es dienlich und wichtig wäre, dass jetzt ein neuer Schulleiter übernimmt, der dann die Richtung für die Zusammenlegung der beiden Schulbeine weisen kann“, sagt er.

Obwohl er zum 1. Mai nicht mehr Schulleiter sein wird, so sagt er dann noch nicht ganz „Moin“, da er noch bis zum Herbst den Bauprozess begleiten wird. Die neue Hærvejsskole als modernes pädagogisches Vermittlungscenter mit neuen Klassen-, Unterrichts- und Fachräumen sowie einem großen Mehrzwecksaal soll Anfang 2020 fertig sein.

Pernlle Bøtker Reschat übernimmt

Bis ein Nachfolger gefunden worden ist, wird die jetzige stellvertretende Schulleiterin, Pernille Bøtker Reschat, kommissarisch die Leitung übernehmen. „Darüber freue ich mich, denn ich weiß, dass Pernille bei Eltern und Personal gleichermaßen Unterstützung findet. Ich weiß zudem, dass sie die Richtige ist, um mich zu vertreten“, sagt Flemming Raunholdt Kristoffersen.

Mehr lesen