Krankenhäuser

Reinigungskräfte sollen Abschlüsse machen

Reinigungskräfte sollen Abschlüsse machen

Reinigungskräfte sollen Abschlüsse machen

cvt
Vejle
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: rawpixel/Unsplash

Die Region Süddänemark will das Reinigungspersonal fortbilden, um die Ausbreitung von Infektionen zu verhindern. Auch für die Mitarbeiter selbst sei dies wichtig, sagt einer, der die Ausbildung schon abgeschlossen hat.

Die Region Süddänemark will das Reinigungspersonal fortbilden, um die Ausbreitung von Infektionen zu verhindern. Auch für die Mitarbeiter selbst sei dies wichtig, sagt einer, der die Ausbildung schon abgeschlossen hat.

Die Reinigungskräfte in den fünf Krankenhäusern der Region Süddänemark sollen künftig einen Ausbildungsabschluss als Hygienetechniker haben. Bis 2022 sollen 755 Angestellte diesen Abschluss erwerben. Das berichtet Danmarks Radio.

Bis zu jeder zehnte Patient erleidet derzeit eine Infektion, während er im Krankenhaus liegt, heißt es Seitens für das Gesundheitswesen in Süddänemark zuständigen Region. Dies sei nicht hinnehmbar. Deshalb sol das Reinigungspersonal in Zukunft die Ausbildung als Reinigungstechniker abschließen.

Morten Madsen, Reinigungstechniker bei der Region, hat die Ausbildung bereits abgeschlossen. Er meint, man bekomme einen ganz neuen Einblick in die eigene Arbeit – und die Ausbildungsleiterin Hanne Plum Munk am Unikrankenhaus Odense ergänzt, die Mitarbeiter würden durch die Ausbildung auch einen gewissen Stolz auf ihren Beruf entwickeln. Denn ihre Arbeit trage zur Genesung der Patienten bei, sagt sie zu Danmarks Radio.

Neben den 755 Mitarbeitern, die Ausgebildet werden sollen, soll es bis 2022 jährlich 55 Neueinstellungen geben, die ausgebildet werden sollen.

Mehr lesen