Umwelt und Natur

Mehr Plastik wiederverwerten

Mehr Plastik wiederverwerten

Mehr Plastik wiederverwerten

Ruth Nielsen
Ruth Nielsen Lokalredakteurin
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Jilbert Ebrahimi/Unsplash (Symbolfoto)

Die Versorgungsgesellschaft Sønderborg Forsyning will sicherstellen, dass alles eingesammelte Plastik nach dem Sortieren der Wiederverwertung zugeführt wird.

Andere Materialien

In den zweigeteilten Behältern der Haushalte wurde 2018 folgendes Material eingesammelt:

• 2.316 Tonnen Papier, was über 20.000 Bäume erfordern würde, um diese Menge zu produzieren

• 636 Tonnen Pappe, d. h. mehr als 8,5 Kilo reine Pappe pro Einwohner

• 328 Tonnen Metall, davon 132 reines Aluminium von Getränkedosen

• 1.050 Tonnen Glas, aus denen 1.000 Tonnen neues Glas werden können

Es vergeht fast kein Tag, an dem nicht über die schädliche Wirkung von Plastik und Mikroplastik auf die Natur gesprochen wird. Das hat die Versorgungsgesellschaft Sønderborg Forsyning aktiv werden lassen. Sie will sicherstellen, dass alles eingesammelte Plastik nach dem Sortieren der Wiederverwertung zugeführt wird.

Initialzünder waren Berichte, dass dänisches Plastik in Malaysia entsorgt wird. „Wir haben einen Prozess eingeleitet, der langfristig bedeutet, dass wir sehr strenge Anforderungen an die Abnehmer stellen werden, wenn es um die Dokumentation unseres wiederverwertbaren Materials geht“, sagt Direktor Hans Erik Kristoffersen.

Deshalb will die Gesellschaft mit anderen Versorgungsbetrieben, „Dansk Affaldforening“ und Politikern zusammenarbeiten, auch um mehr Transparenz der gesamten Wertekette zu schaffen.

Zudem wird im Oktober 2020 ein neues Sortiersystem eingeführt, sodass Glas, Metall und Plastik getrennt eingesammelt werden. Das könne auch die Kontrolle im Prozess erhöhen.

Heute werden die Inhalte der zweigeteilten Behälter zu zwei dänischen Sortieranlagen geschickt. Abhängig vom Plastiktyp werden 70 bis 95 Prozent wiederverwertet.
2018 wurden in der Kommune 101 Tonnen weiches und 183 Tonnen hartes Plastik von Haushalten eingesammelt. Dazu Plastik von den Containerplätzen sowie Sommerhausgebieten. Das wiederverwertbare Plastik kann genutzt werden für Isolierung, Füllung von Schlafsäcken, Fleecebekleidung, Spielzeug und neues Plastik.

Mehr lesen