Großveranstaltung

Sonderburg wärmt sich für den Royal Run auf

Sonderburg wärmt sich für den Royal Run auf

Sonderburg wärmt sich für den Royal Run auf

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Auf dem Sonderburger Rønhaveplads gab es einen Vorgeschmack auf die bevorstehende Großveranstaltung. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

230 Kindergartenkinder liefen am Freitag beim Mini-Royal-Run auf dem Rønhaveplads mit. Ein gelungener Auftakt in ein ganz besonderes Wochenende, so der Stadtmanager.

Ganz Sonderburg bereitet sich derzeit auf den Royal Run vor, zu dem am Sonntag rund 40.000 Besucher erwartet werden und für den große Teile der Stadt für den Verkehr gesperrt werden.

Als Aufwärmveranstaltung hatte der Handelsverein „Vores Sønderborg“ am Freitag alle Kindergartenkinder der Kommune zum Mini-Royal-Run auf den Rønhaveplads eingeladen.

230 Jungen und Mädchen nahmen die Einladung an – und liefen die 250 Meter lange Strecke, zum Teil wieder und wieder. Einzelne Kinder kamen am Ende auf 15 Runden und mehrere Kilometer.

„Jetzt haben wir das Royal-Run-Wochenende eingeläutet“

„Die Lust aufs Laufen war groß, und die Kinder haben begeistert mitgemacht“, so Stadtmanager Axel Nielsen von „Vores Sønderborg“. „Jetzt haben wir das Royal-Run-Wochenende eingeläutet. Ich bin sehr gespannt und freue mich auf den großen Tag am Sonntag.“

Royale Läuferinnen Foto: Karin Riggelsen
Los geht es: Die Motivation war groß am Freitagvormittag. Foto: Karin Riggelsen

Überall in der Stadt stehen mittlerweile Schilder mit Wegweisungen und Hinweisen, Parkbereiche für die Shuttlebusse sind außerhalb der Stadt eingerichtet. Sonderburg erwartet zum Royal Run nicht nur Kronprinz Frederik und Ministerpräsident Daniel Günther (CDU), sondern mehrere Zehntausend Besucher.

Rund 18.000 Teilnehmende

Rund 18.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich für die Laufveranstaltung am 12. September angemeldet. Es gibt drei Streckenverläufe. Auf der sogenannten „One Mile“-Route gehen Kronprinz und Ministerpräsident mit, Start ist um 11 Uhr auf der Klappbrücke.

Miteinander in Bewegung beim Mini-Royal-Run Foto: Karin Riggelsen
Erwachsene und Kinder gut gelaunt unterwegs auf der Mini-Strecke Foto: Karin Riggelsen

Die fünf und zehn Kilometer langen Läufe beginnen um 14 und um 16 Uhr, Start ist ebenfalls auf der Brücke. Die Organisatoren erwarten an dem Tag ebenso viele Besucherinnen und Besucher wie Läuferinnen und Läufer, die Kommune rechnet am 12. September mit 40.000 Gästen.

Letzte Anmeldefrist ist am heutigen Freitag um 23.59 Uhr unter www.royalrun.dk/tilmelding. Die komplette Innenstadt wird für den Verkehr gesperrt. Laut Straßendirektorat muss zwischen 10 und 15 Uhr mit Staus gerechnet werden. Es werden bei Nübel (Nybøl) und im Norden Sonderburgs größere Parkbereiche eingerichtet.

In diesen Gebieten können am 12. September keine Autos fahren. Foto: Sønderborg Kommune
Mehr lesen

Leitartikel

Nils@DerNordschleswigerTondern
Nils Baum Journalist
„Das ändern wir mal eben – oder besser doch nicht?“