Wirtschaft

Transportmesse mit Politik und Gabelstapler-Länderspiel

Transportmesse mit Politik und Gabelstapler-Länderspiel

Transportmesse mit Politik und Gabelstapler-Länderspiel

Pattburg/Padborg
Zuletzt aktualisiert um:
Wie bei der Transportmesse im vergangenen Jahr können sich große und kleine Besucher auch diesmal wieder als Brummifahrer in einem Simulator versuchen. Foto: Karin Riggelsen

Organisatoren der Veranstaltung in Pattburg hoffen bei der Transportmesse am 24. und 25. Mai auf zahlreiche Besucher.

Den ganz großen Besucherandrang gab es bei der jüngsten Transportmesse in Pattburg nicht. Das soll sich ändern, wenn am Freitag, 24., und am darauf folgenden Sonnabend, 25. Mai, die nächste Ausgabe der Branchenmesse stattfindet. Laut Finn Sørensen, Direktor der koordinierenden Wirtschaftsförderorganisation „Padborg Transportcenter“, ist diesmal auf besonders publikumfreundliche Aktionen geachtet worden, um möglichst vielen den Transportsektor und seine Jobmöglichkeiten vorstellen zu können.

So wird am Freitag ab 10.15 Uhr ein Wettkampf zwischen dänischen und deutschen Auszubildenden im Bereich Lagerlogistik ausgetragen. Die Azubis werden im Gabelstaplerfahren konkurrieren. Ausbildungseinrichtungen und Firmen aus der Branche präsentieren sich an Ständen. Natürlich werden Lastwagen und neue Technologien in Augenschein zu nehmen sein, und wer sich als Brummifahrer mal versuchen möchte, kann das in einem Simulator tun.

Auch eine politische Diskussion ist eingebettet. Am Freitag ab 15.15 Uhr diskutieren die EU-Kandidaten Christel Schaldemose (Soz.), Asger Christensen (V) und Peter Kofoed (DF) sowie der ehemalige Transportminister Hans Christian Schmidt (V) transportpolitische Themen.

Die Messe findet auf dem Gelände der Firma Nagel im Thorsvej 19 statt. Freitag ist sie von 10 bis 17 und Sonnabend von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Besucher können Essen und Getränke kaufen.

Mehr lesen